Historische Romane über das Napoleonische Zeitalter

Seite:

Unter der Flagge der Freiheit Rezension, Buchbesprechungvon Frank Adam

75 (9 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2008,411 Seiten

auf keinem Merkzettel,
in keinem Bücherregal.

Sven Larsson erhält nach seinen Erfolgen als Kaperkapitän das Kommando über die Sloop Enterprise. Mit List und Tücke kämpft er für die junge amerikanische Flotte gegen die Briten. Er erobert Nassau und verteidigt den Delaware. Seine Siege machen ihn reich und berühmt. Als Belohnung vertraut man ihm die Fregatte Liberty an. Mit ihr soll er auf dem Atlantik den Feinden trotzen. Nun liegt das Schicksal der neuen Nation auch in seiner Hand. [...]

direkt zum Buch Frank Adam: Unter der Flagge der Freiheit

Kurs auf Sieg von Frank Adam

87 (3 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2009,448 Seiten

auf keinem Merkzettel,
in keinem Bücherregal.

Der Krieg um Amerikas Unabhängigkeit tobt unvermindert. Das Land ist entzweit, Freunde und Feinde der britischen Herrschaft stehen sich unversöhnlich gegenüber. Kapitän Sven Larsson hofft auf die Hilfsflotte der Franzosen. Doch vor Newport und Savannah müssen die Amerikaner und Franzosen bittere Niederlagen einstecken. Schwer verwundet wird Larsson nach Hause gebracht. Während seiner Genesung kann er sich endlich seiner Familie widmen. Aber schon bald holt ihn der Krieg wieder ein. Larssons alte Mannschaft ist in Gefangenschaft geraten. Entschlossen, seine Männer zu befreien, macht er sich auf den Weg nach Süden. [...]

direkt zum Buch Frank Adam: Kurs auf Sieg

Der prüfende Blick Rezension, Buchbesprechungvon Gabrielle Alioth

Tipp der Redaktion
79 (4 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2007,234 Seiten

auf keinem Merkzettel,
in keinem Bücherregal.

Das Porträt der Malerin Angelica Kauffmann. [...]

direkt zum Buch Gabrielle Alioth: Der prüfende Blick

Schlagwörter

Zorro Rezension, Buchbesprechungvon Isabel Allende

77 (21 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2005,440 Seiten

auf keinem Merkzettel,
in keinem Bücherregal.

Eine bewegende Abenteuergeschichte, die zum ersten Mal enthüllt, wie Diego de la Vega zu dem Mann wurde, den wir alle so gut kennen: Zorro, der Mann mit der Maske. [...]

direkt zum Buch Isabel Allende: Zorro

Friesenrebellion Rezension, Buchbesprechungvon Ocke Aukes

70 (1 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2015,272 Seiten

auf keinem Merkzettel,
in keinem Bücherregal.

Borkum im Jahr 1811: Nach einem Salutschuss zu Napoleons Geburtstag glauben die Bewohner, die Insel werde beschossen, und geraten in Panik. Diese steigert sich noch, als tatsächlich ein englisches Schiff anlegt. Die Engländer suchen Deserteure, die sich auf Borkum verstecken sollen. Henri Lebon, der neue Kommandant der Insel, hat alle Hände voll zu tun, die Gemüter zu beruhigen und zwischen Engländern, Franzosen und den Inselbewohnern zu vermitteln. [...]

direkt zum Buch Ocke Aukes: Friesenrebellion

Schlagwörter

Meckels Messerzüge Rezension, Buchbesprechungvon Wilhelm Bartsch

Tipp der Redaktion
84 (4 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2011,366 Seiten

auf keinem Merkzettel,
in keinem Bücherregal.

Nicht nur, dass Johann Friedrich Meckel und sein Bruder Albrecht August - der Erzähler dieses Romans - in der Zeit der napoleonischen Kriege ihre Hauptwerke verfassen, sie nehmen auch - jeder auf seine Art - am Befreiungskrieg 1813 teil, sie lieben und achten, sie misstrauen und hassen. Beide werden gleich nach dem Krieg in einen vermeintlichen Mord an einem auf seltsame Weise unsterblichen Mädchen verwickelt und müssen aus Preußen nach Neapel fliehen. Es treten auf: Napoleon, Cuvier (der berühmteste Wissenschaftler seiner Zeit), E. T . A. Hoffmann, Fouqué und seine Ur-Undine, Turnvater Jahn, Theodor Körner, Blücher, Lützow, die "deutsche Jean d'Arc" Eleonore Prochaska, der Maler Ingres und viele mehr. [...]

direkt zum Buch Wilhelm Bartsch: Meckels Messerzüge

Die Geheimnisse des schwarzen Turms Rezension, Buchbesprechungvon Louis Bayard

86 (7 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2011,414 Seiten

auf keinem Merkzettel,
in keinem Bücherregal.

Paris 1818: Die Rufe nach Revolution sind längst verklungen, Napoleon endgültig vertrieben und die Bourbonen wieder an der Macht. Doch die neue, noch fragile Ordnung wird bedroht: Louis-Charles, Sohn Marie Antoinettes und Ludwigs XVI., scheint wieder unter den Lebenden zu weilen. Dabei gilt der einstige Kronprinz, der die letzten Monate seines jungen Lebens in einem schwarzen Turm gefangengehalten wurde, schon seit Jahren als tot. François Vidocq, Chef der Geheimpolizei und Schrecken der Pariser Unterwelt, folgt den Gerüchten durch die dunklen Gassen des Quartier Latin und die verwahrlosten Salons des alten Adels. Dabei trifft er auf den verwirrten Charles Rappskeller. Und tatsächlich spricht einiges dafür, daß der junge Mann der verschollene Königssohn ist. Während Vidocq versucht herauszufinden, was damals im schwarzen Turm wirklich geschehen ist, setzt ein gewisser "Monsieur" alles daran, Charles Rappskeller wieder verschwinden zu lassen. [...]

direkt zum Buch Louis Bayard: Die Geheimnisse des schwarzen Turms

Schlagwörter

Moorteufel von Mani Beckmann

89 (53 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:1999,525 Seiten

auf keinem Merkzettel,
in keinem Bücherregal.

Karwoche 1814. In Europa toben die Befreiungskriege gegen Napoleon, die Welt ist in Aufruhr. Auch das Leben des westfälischen Bauernsohns Jeremias Vogelsang, der sich mit anderen geduldeten Deserteuren in seiner Heimat aufhält, gerät aus den Fugen. Vorgeblich, weil Jeremias desertiert ist, in Wahrheit jedoch, um sich des unerwünschten Liebhabers seiner Tochter zu entledigen, ruft Amtmann Boomkamp zur Hatz auf den ";Verräter"; auf. Von Gendarmen gejagt, bleibt Jeremias nur die Flucht ins Moor, das auch allerlei lichtscheuem Gesindel Zuflucht bietet – eine schicksalhafte Entscheidung, wie sich bald zeigt. Denn hier kommt Jeremias einem Rätsel der Vergangenheit auf die Spur, einem Geheimnis, das sein eigenes Leben umgibt… [...]

direkt zum Buch Mani Beckmann: Moorteufel

Turnvater Jahn Rezension, Buchbesprechungvon Horst Bosetzky

Tipp der Redaktion
56 (3 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2014,344 Seiten

auf keinem Merkzettel,
in keinem Bücherregal.

Als Turnvater Jahn wurde Friedrich Ludwig Jahn (1778-1852) zur deutschen Legende. Tatendurstig und verschroben zugleich, widmete er sein Leben dem Kampf gegen die napoleonische Besatzung und der Idee eines deutschen Nationalstaates. Als er 1811 in der Berliner Hasenheide den ersten öffentlichen Turnplatz Deutschlands eröffnete, ahnte noch niemand, dass seine Ideen bis ins 21. Jahrhundert ihren Widerhall im Sportbetrieb in ganz Europa finden sollten. [...]

direkt zum Buch Horst Bosetzky: Turnvater Jahn

Schlagwörter

Die kulinarischen Anwendungsmöglichkeiten einer Kanonenkugel Rezension, Buchbesprechungvon Eli Brown

Tipp der Redaktion
95 (3 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2014,384 Seiten

auf keinem Merkzettel,
in keinem Bücherregal.

1819. Der junge Koch Owen Wedgwood sieht sich vor eine unmögliche Wahl gestellt: Auf ein Piratenschiff entführt, kann er entweder jeden Sonntag ein Gourmet-Menü für die Kapitänin Mad Hannah Mabbot zaubern oder mit den Haien um die Wette schwimmen. Doch an Bord gibt es kaum geeignete Zutaten. Um an die heranzukommen, muss er sich wohl oder übel mit der eigenwilligen Crew auseinandersetzen und die hält so einige Überraschungen für ihn bereit. [...]

direkt zum Buch Eli Brown: Die kulinarischen Anwendungsmöglichkeiten einer Kanonenkugel

Schlagwörter

Seite: