Geraint Jones

Der US-Amerikaner Geraint Jones kam mit 17 Jahren in die amerikanische Armee und war dreimal im Irak und in Afghanistan.  Zudem verschlug es ihn dienstlich in mehr als ein Dutzend weitere Länder auf der ganzen Welt. Für seinen Einsatz im Irak wurde er mit dem General Officer Commanding’s Award ausgezeichnet.

In Afghanistan wurde er für das Reconnaissance Platoon ausgewählt, eine Eliteeinheit innerhalb der Armee. Hier merkte er auch, dass er sich in den Pausen mit Lesen entspannen kann. Nach seinem Ausscheiden aus der Armee kämpfte er gegen die Piraten in Somalia und Nigeria.

Sein Interesse für die Antike und den Überlebenskampf der Menschen brachten ihn auf die Idee, diese in Romanform zu kombinieren. Nach Zusammenarbeiten mit James Patterson erschien 2017 sein erster Roman Blood Forest (dt. Der Krieger), in dem es um die Schlacht am Teutoburger Wald im Jahr 9 nach Christus geht. Es ist als Auftakt einer Serie geplant, von der der zweite Teil bereits fertig gestellt wurde.

Historische Romane von Geraint Jones: