Walter Züst

Der Schriftsteller Walter Züst wurde 1931 in Wolfhalden in der Schweiz geboren und wuchs dort als Sohn eines Seidenwebers und Kleinbauern auf. 1958 ging er nach Grub, wo er als Gemeindeschreiber tätig war.

Daneben beschäftigte er sich auch immer mit der Geschichte des Appenzellerlandes, was ihn dazu führte, sich zunächst lokalgeschichtlichen Themen zuzuwenden. Mit der Zeit begann er auch, sich dem Genre des historischen Romans zu widmen, und so erschien mit Der Weg zum Richtplatz im Jahr 1994 sein erster historischer Roman im Appenzeller Verlag. Hauptthema seiner Geschichten sind dabei immer bescheidene, anspruchslose Menschen, die Versuchen, trotz aller Umstände ihr Leben zu meistern.

Walter Züst lebt noch immer in Grub im Appenzellerland, wo er auch an seinen Romanen arbeitet.

Historische Romane von Walter Züst:

Weitere Romane von Walter Züst:

  • (2011) Die Biologin