Talos, Sohn von Sparta von Valerio M. Manfredi

Buchvorstellung

Talos, Sohn von Sparta von Valerio M. Manfredi

Originalausgabe erschienen 1998unter dem Titel „Lo scudo di talos“,deutsche Ausgabe erstmals 2000, 146 Seiten.ISBN 3-492-24166-2.Übersetzung ins Deutsche von Brigitte Lindecke.

»Talos, Sohn von Sparta« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Kurzgefasst:

Die harten Gesetze Spartas verlangen, dass missgebildete Kinder nach der Geburt ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen werden. Dieses Schicksal steht auch Kleidemos, dem Sohn eines noblen Spartaners bevor, da er mit einem verkrüppelten Fuß geboren wird. Doch der Hirte Kritolaos findet den Jungen und gibt ihm den Namen Talos, der Wolf. Er zieht ihn auf und bildet ihn zum Krieger aus. Talos zieht in den Kampf gegen die Spartaner, aber der junge Krieger weiß nichts von seiner wahren Herkunft… In seinem spannenden Roman zeichnet der italienische Erfolgsautor Valerio M. Manfredi ein farbenprächtiges Bild vom antiken Griechenland. 

Ihre Meinung zu »Valerio M. Manfredi: Talos, Sohn von Sparta«

Reto Zollinger zu »Valerio M. Manfredi: Talos, Sohn von Sparta«05.04.2007
Sensationeller historischer Roman, der einem die harten Sitten und Bräuche des antiken Sparta stark vor Augen führt. Auch die Schlacht an den Thermophylen (aktuell verfilmt "300") wird einem eindrücklich geschildert! Empehlenswert!
Ihr Kommentar zu Talos, Sohn von Sparta

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.