Ursula Meier-Nobs

Die schweizerische Schriftstellerin Ursula Meier-Nobs wurde 1939 in Bern geboren und machte nach dem Schulbesuch eine Lehre als Verkäuferin im Geschäft ihrer Eltern. Danach machte sie eine Ausbildung zur Lebensberaterin auf psychologischer Basis.

Bereits in den 1980er Jahren schrieb sie Kurzgeschichten, die zum Teil in Zeitungen und Zeitschriften erschienen. Auf das Drängen ihrer Kinder hin schrieb sie bis 1990 berndeutsche Kinderbücher.  Danach begann sie mit den Schreiben von Büchern für Erwachsene, so erschien 1998 ihr erster historischer Roman Die Musche im Zytglogge Verlag. In ihren Büchern greift sie stets Themen aus der Schweizer Geschichte auf.

Von ihrem Kinderbuch Wunderfitzes Aabetüür (1984) gibt es seit 2009 auch eine Bühnenfassung. Zudem hat sie Radiosendungen verfasst.

Ursula Meier-Nobs ist verheiratet und Mutter zweier erwachsener Kinder. Sie ist Mitglied im Berner Schriftstellerinnen- und Schriftsteller-Verein BSV.

Historische Romane von Ursula Meier-Nobs: