Terje Emberland & Bernt Roughvedt

Der norwegische Autor Terje Emberland wurde 1956 geboren und ist studierter Historiker. Er arbeitet am norwegischen Zentrum für Studien über den Holocaust und Religiöse Minderheiten in Oslo und hat zahlreiche Schriften über den Nationalsozialismus, Faschismus, Antisemitismus und die Völkische Bewegung verfasst. Nach den Anschlägen von Oslo im Juli 2011 war er als Interview-Experte in vielen norwegischen Medien gefragt. Derzeit ist er mit einem Forschungsprojekt über norwegische Freiwillige in der Waffen-SS beschäftigt.

Der Historiker Bernt Roughvedt wurde ebenfalls 1956 geboren und ist als freischaffender Autor tätig. Er hat Biografien über den norwegischen Journalisten und Autor Sven Elvestad (auch bekannt unter dem Namen Stein Riverton) und den norwegischen nationalsozialistischen Polizeiminister Jonas Lie verfasst. Er schreibt derzeit an einer Biografie über den norwegischen Resistenzkämpfer Gregers Gram.

Gemeinsam haben sie die Biografie Det arske Idol über Per Imerslund geschrieben, einem Autor, Abenteurer und radikalen norwegischen Nationalsozialisten. Zudem sind zwei Krimihörspiele für den norwegischen Rundfunk entstanden. Mit Edderkobben (dt. Der Spinnenmann) erschien ihr erster Roman einer Reihe um den Kriminalreporter Erik Elfjord. In Norwegen ist der zweite Teil im August 2011 erschienen.

Historische Romane von Terje Emberland und Bernt Roughvedt: