Sophia Farago

Sophia Farago ist ein Pseudonym der österreichischen Schriftstellerin Dr. Ingeborg Rauchberger und der Name ihrer Urgroßmutter, unter dem sie historische Romane schreibt. Sie verfasst zudem Frauenromane unter dem Pseudonym Sophie Berg.

Geboren wurde sie 1957 in Linz und interessierte sich bereits als junges Mädchen für die englische Geschichte, vor allem die Regency-Zeit. Dennoch wurde sie zunächst nicht Schriftstellerin, sondern ist Systemische Verhaltenstrainerin und NLP-Trainerin und arbeitet als selbständige Managementtrainerin. Seit 2007 ist sie offiziell als Unternehmensberaterin eingetragen. Daneben ist sie als Resonanz-Coach und Verhandlungs-Coach tätig. Im Jahr 2000 wurde von einer unabhängigen Jury zur Österreichischen Managerin 2000 gewählt.

Sie wird auch öfter zu Vorträgen auf Veranstaltungen eingeladen und trägt ihre Reden immer mit ihrer eigenen Art von trockenem Humor vor. So war der Weg auch nicht weit, Soloprogramme als Kabarettistin zu machen. Mit ihren Programmen ist sie seit 2003 in Österreich, Deutschland und Südtirol unterwegs.

Seit 1993 hat Ingeborg Rauchberger unter dem Pseudonym Sophia Farago fünf historische Romane veröffentlicht, zuletzt Das Geheimnis von Digmore Park im Jahr 2013. Sie ist zudem Mitbegründerin und Mitglied der Vereinigung Deutschsprachiger Liebesroman AutorInnen DeLiA.

Ingeborg Rauchberger ist Mutter zweier erwachsener Kinder und in zweiter Ehe mit Klaus-Dieter Scheer verheiratet.

Historische Romane von Sophia Farago:

Weitere Romane als Sophie Berg:

  • (2005) Vom Internet ins Ehebett
  • (2006) Liebe im Gepäck

Mehr über Sophia Farago: