Simon Mawer

Der britische Schriftsteller Simon Mawer wurde 1948 in England geboren. Da sein Vater bei der Royal Air Force tätig war, reiste die Familie viel und Simon wuchs in England, Zypern und Malta auf, was seine Liebe zum Mittelmeerraum hervorrief.

Dennoch ging er ab dem Alter von acht Jahren in Sumerset zur Schule und studierte am Brasenose College in Oxford, wo er seinen Abschluß in Zoologie machte und anschließend für drei Jahre Biologe an einer Schule auf den Kanalinseln unterrichtete. Nach weiteren Stationen in Schottland und Malta ging er 1977 nach Rom und lebt seitdem in Italien.

Seinen ersten Roman schrieb er erst im Alter von 39 Jahren. Chimera erschien 1989 und gewann den McKitterick Prize für den besten Debütroman. Sein vierter Roman Mendel´s Dwarf (dt. Mendels Zwerg) machte ihn auf beiden Seiten des Atlantiks berühmt, so dass er als Schriftsteller etabliert wurde. Zur Thematik des Biologen Gregor Mendel hat er später auch ein Sachbuch verfasst. Sein Roman The Glass Room von 2009 kam jeweils auf die Shortlist beim Man Booker Prize und beim Walter Scott Prize

Simon Mawer lebt mit seiner Frau und ihren beiden Kindern in Rom, wo er an der St. George´s British International School Biologie unterrichtet.

Historische Romane von Simon Mawer:

  • (1992) The Bitter Cross
  • (2000) The Gospel of Judas
  • (2003) The Fall
  • (2012) Die Frau, die vom Himmel fiel Historikus Februar 2013
    The Girl Who Fell from the Sky (in den USA unter Trapeze erschienen)

Weitere Romane von Simon Mawer:

  • (1989) Chimera
  • (1996) A Jealous God
  • (1997) Mendels Zwerg
    Mendel´s Dwarf
  • (2006) Swimming to Ithaca
  • (2009) The Glass Room

Mehr über Simon Mawer: