Silvia Kaffke

Die Autorin Silvia Kaffke wurde 1962 in Duisburg geboren und studierte Punblizistik und Germanistik in Bochum. Sie arbeitete als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim filmforum in Duisburg, des weiteren war sie als Texterin, Lektorin und Sekretärin tätig. Ausserdem war sie als PR-Managerin tätig und organisierte dabei auch Kriminächte.

Über Geschichten, die sie für Zeitungen schrieb, kam sie auch auf die Idee, Krimis zu schreiben. So erschein im Jahr 2000 ihr erster Roman Messerscharf aus einer Reihe um die BKA-Profilerin Barbara Pross. Dieser Roman wurde 2001 mit Ann-Kathrin Kramer und Peter Lohmeyer verfilmt und 2002 bei SAT1 ausgestrahlt. 2001 wurde sie für diesen Roman auch für den FrauenKrimiPreis der Stadt Wiesbaden nominiert.

Silvia Kaffke ist Trägerin des Kulturförderpreises der Stadt Düsseldorf. Sie arbeitet in Erekrath bei Düsseldorf als PR-Managerin und lebt in Duisburg-Ruhrort, wo auch ihr erster historischer Kriminalroman Das rote Licht des Mondes um die Reederstochter Lina Kaufmeister spielt.

Historische Romane von Silvia Kaffke:

Weitere Romane von Silvia Kaffke:

  • Barbara-Pross-Reihe:
  • (2000) Messerscharf
  • (2002) Herzensgut
  • (2005) Totenstill
  • (2006) Blutleer