Schlagwortsuche

Suche

Ergebnisse 1 – 10 von 37 zu Ihrer Suche nach „reformation

C. J. Sansom: Pforte der Verdammnis

89 (129 Stimmen) für

England, im Jahre 1537: Die Reformation ist in vollem Gange, Heinrich VIII. hat sich selbst zum "Oberhaupt der Kirche" ernannt und unter Thomas Cromwells Befehl reisen Kommissare durchs Land, die die Klöster inspizieren sollen. Im Kloster von Scarnsea an der Südküste Englands sind derweil die Dinge gänzlich außer Kontrolle geraten. Einem von Cromwells Kommissaren ist dort mit einem einzigen Säbelhieb der Kopf vom Rumpf abgetrennt worden. In der folgenden Nacht wird ein schwarzer Hahn auf dem Altar geopfert. Wer steckt dahinter? Und warum? Matthew Shardlake, Rechtsanwalt und lange Zeit ein Befürworter der großen Reformation, wird von Cromwell nach Scarnsea beordert, um die Sachlage zu klären. [...]

direkt zum Buch C. J. Sansom: Pforte der Verdammnis

Sabine Weiß: Die Buchdruckerin

72 (16 Stimmen) für

Straßburg um 1520. Margarethe Prüß hat gegen den Willen der Zunft eine Druckerei geerbt. Als die Reformation die Stadt erreicht, heiratet sie den ehemaligen Mönch Johannes. Doch ihr Mann sieht den Platz einer Frau im Haus. Allen Widerständen zum Trotz kämpft Margarethe für ihr großes Ziel: Jeder soll Bücher lesen dürfen. [...]

direkt zum Buch Sabine Weiß: Die Buchdruckerin

Hans-Jürgen Greif: Das Urteil

82 (1 Stimmen) für

Die Zeit der Reformation: Zunächst stehen die reichen Berner Burger dem Maler Niklaus Manuel Deutsch misstrauisch gegenüber. Doch Kraft und Schönheit des Sohnes italienischer Einwanderer verführen die Tochter eines hohen Berner Beamten. Die Heirat mit Katharina Frisching sichert die Karriere von Niklaus Manuel Deutsch,auch wenn bestimmte Kunden ihn weiterhin als Handwerker und nicht als Künstler sehen. Dann erhält er den Auftrag, ein Bild über das Urteil des Paris zu malen. [...]

direkt zum Buch Hans-Jürgen Greif: Das Urteil

Eugen Speyer: Der Himmel stirbt nie

21 (1 Stimmen) für

Norddeutschland während der Reformationszeit: Die streitbare Lutheranerin Wibe Junge führt die religiöse Reformbewegung im Lande an; Peter Swyn, reicher Großbauer und angesehener Regent des Landes, zählt als eifernder Katholik zu ihren erbitterten Gegnern. Beide stehen sich wegen ihrer verfeindeten Glaubensrichtungen unversöhnlich gegenüber. Als Mann und Frau fühlen Swyn und Wibe Junge sich jedoch schicksalhaft zueinander hingezogen. Beide sind der Dramatik des unerbittlichen Glaubensstreits ausgeliefert. [...]

direkt zum Buch Eugen Speyer: Der Himmel stirbt nie

Eugen Speyer: Das Ende der Freiheit

0 ( Stimmen) für

Der junge Dänenkönig Friedrich II. und seine Herzöge Adolf I. und Johann II. wollen mit einem riesigen, hochgerüsteten Heer das wohlhabende und freie Dithmarscher Bauernvolk unterwerfen. Doch das wehrt sich verbissen und unter großen Opfern. Der Weg in den Untergang und die Leibeigenschaft scheint unausweichlich. Da bringt die Klugheit und Besonnenheit des Großbauern und führenden Achtundvierzigers Markus Swyn die Wende. Vor diesem historischen Hintergrund verliebt sich die schöne Dithmarscherin Sigbritt Peters unsterblich in einen Lübecker Großkaufmann, der in Wirklichkeit Herzog Adolf ist - der schlimmste Kriegstreiber gegen Dithmarschen. Die schicksalhafte Begegnung ist der Anfang einer tragischen Liebe im Strudel menschlicher Leidenschaften und Verwirrungen. Sigbritt verfällt ihrem Geliebten und spioniert für ihn sogar militärische Geheimnisse der Dithmarscher Heeresführung aus. Da geschieht etwas, was Sigbritt zutiefst verletzt. Wild entschlossen sinnt sie nach Rache an ihrem Geliebten. Auch Markus Swyn, den Mann ihrer besten Freundin, will sie vernichten. Er soll schuld sein an ihrem Niedergang von der angesehenen und reichen Großbäuerin zur geächteten und verarmten Landesverräterin. Getrieben von dem Verlangen nach Vergeltung gerät sie in eine menschliche Katastrophe. [...]

direkt zum Buch Eugen Speyer: Das Ende der Freiheit

Petra Pauls: Der Galgenbuck

88 (19 Stimmen) für

Benedict, ein junger Mönch aus dem Kloster Allerheiligen in Schaffhausen, der ungewollt zum Mitwisser der reformatorischen Bewegung in der Abtei wurde, wird vom Prior persönlich im März 1522 nach Grafenhausen verbannt - mit der Hoffnung, dass er den schweren Aufstieg nicht überlebt. Doch das Schicksal hat andere Dinge mit dem jungen Mann vor, der auf dem Weg in den Hochschwarzwald nicht nur die Freuden des Lebens kennen lernt, sondern auch das Grauen zu jener Zeit, das sich unter den leibeigenen Bauern in dieser Region unaufhaltsam in den Vordergrund stellt. Zur gleichen Zeit macht sich der Zimmermann Jacob aus Münster mit seiner Familie auf dem Weg in den Süden, um den Verfolgungen, denen er als Anhänger Luthers ausgesetzt ist, zu entgehen. Sein Ziel ist Basel, wo sein ältester Sohn auf ihn warten will. Doch wie gefährlich diese Reise in eine ihm völlig fremde Welt ist, wird ihm erst bewusst, als sein Sohn Walther ermordet wird. Die dramatischen Vorkommnisse der Neuen Zeit verändern nicht nur schlagartig das Leben dieser Menschen. Es kommt zu einer schicksalhaften Begegnung in den dunklen Wäldern am Staufenberg, die den Galgenbuck in Grafenhausen noch einmal lebendig werden lässt. [...]

direkt zum Buch Petra Pauls: Der Galgenbuck

Astrid Fritz: Die Himmelsbraut

71 (13 Stimmen) für

Südbaden, 1520, am Vorabend der Reformation. Auf Burg Holderstein erlebt Antonia, was man eine ideale Kindheit nennt: Trotz des frühen Verlusts der Mutter erfährt sie als Jüngste unter vier Geschwistern ein harmonisches Familienleben. Der Höhepunkt des Tages ist für sie, den Unterrichtsstunden des Kammerfräuleins zu entkommen und mit ihrem Freund Phillip in die Natur auszureiten. Als Phillip ihr eines Tages von einem gewissen Martin Luther erzählt, der die Grundsätze der katholischen Kirche anzweifelt und dessen Flugschriften schon die Runde machen, ahnt sie noch nicht, dass ihre heile Welt in Kürze zusammenbrechen wird. Ihr wird ihr Zuhause genommen, ihr wird Phillip genommen, und sie wird zu einem Leben gezwungen, für das sie sich niemals freiwillig entschieden hätte: ein Leben im Kloster, noch dazu ein hochgefährliches. Denn längst haben sich die Bauern im Land zusammengeschlossen und bekämpfen alles, was mit dem alten Glauben zusammenhängt. Aber Antonia wäre nicht Antonia, wenn sie nicht bis zuletzt an ihrer eigenen Überzeugung festhalten würde: dass am Ende alles gut werden kann, wenn man es nur will. [...]

direkt zum Buch Astrid Fritz: Die Himmelsbraut

Lothar Englert: Die holländische Brille

93 (118 Stimmen) für

Ostfriesland im Jahr 1564. David Fabricius, Sohn eines Schmiedes, wird in eine Epoche hineingeboren, in der die religiösen Unstimmigkeiten, die aus der Reformation hervorgingen, den Alltag bestimmen. Ostfriesland wird von den drei Brüdern Graf Edzard II., Graf Christoph und Graf Johann regiert, die untereinander zerstritten und somit völlig unfähig sind, ihren Herrschaftsbereich angemessen zu führen. In dieser Zeit religiöser und politischer Unsicherheit wagt es der junge Fabricius, das Theologiestudium aufzunehmen und hierauf sein weiteres Leben aufzubauen. Als Pastor versucht er sein Möglichstes, der Gemeinde Rückhalt und Orientierung zu bieten - doch das kann sehr gefährlich werden. Auch seine wissenschaftlichen Forschungen im Bereich der Astronomie halten das Leben Fabricius' in Aufruhr. [...]

direkt zum Buch Lothar Englert: Die holländische Brille

Horst Schoch: Das Geheimnis des Himmels

93 (6 Stimmen) für

Herzogtum Sachsen, um 1530. Magister Bernhardi gelangt in den Besitz von Dokumenten, die offensichtlich geheim bleiben sollten. Sie entpuppen sich als Lebensbeichte des Heinrich von Saalfeld. Er behauptet, ein Gerät erfunden zu haben, um ferne Himmelskörper nah zu sehen. Wie gefährlich das Dokument ist, bekommt Bernhardi bald zu spüren. Ein dramatischer Wettlauf gegen die Zeit beginnt... [...]

direkt zum Buch Horst Schoch: Das Geheimnis des Himmels

Brigitte Riebe: Die geheime Braut

88 (32 Stimmen) für

Wittenberg 1528: Bettelarm verschlägt es die ehemalige Nonne Susanna in die Lutherstadt. Dort trifft sie den Maler Jan aus der Werkstatt von Lucas Cranach, der drei junge Frauen nackt porträtieren soll. Mit verhängnisvollen Folgen: Kaum ist die erste der Grazien gemalt, wird sie tot aufgefunden. Eine zweite Frau steht Modell und wird lebendig begraben. Susanna, längst in Jan verliebt, bietet sich als Lockvogel an ... [...]

direkt zum Buch Brigitte Riebe: Die geheime Braut

Seite: