Schlagwortsuche

Suche

Ergebnisse 1 – 10 von 50 zu Ihrer Suche nach „new york

Kurt Andersen: Neuland

79 (10 Stimmen) für

1848: Zu Hunderttausenden strömen Einwanderer im Hafen von New York von Bord der aus Europa kommenden Dampf- und Segelschiffe. Amerika lockt mit seinen unbegrenzten Möglichkeiten - schnellem Geld, ungekannten Amüsements und politischen Visionen. Unter den Glückssuchern ist auch der junge britische Adelige Benjamin Knowles. In der wachsenden Großstadt New York findet Ben schnell Freunde: Timothy Skaggs, einen zynischen Reporter und Daguerreotypisten, der die Bordelle und Spielhallen der Stadt wie seine Westentasche kennt, Duff Lucking, einen liebenswerten, aber traumatisierten Veteranen aus dem amerikanisch-mexikanischen Krieg, und dessen Schwester Polly, eine eigensinnige Schauspielerin und Gelegenheitsprostituierte. Als Polly von einer Theaterreise nicht mehr nach New York zurückkehrt, sondern ihren Weg nach Westen fortsetzt, besteigen auch Ben, Duff und Tim den nächsten Raddampfer den Hudson hinunter. Getrieben von der Aussicht auf einen Neuanfang jenseits der Grenze und dem Goldrausch in Kalifornien, durchqueren sie den ganzen Kontinent, nicht ahnend, dass ihnen jemand aus Bens Vergangenheit auf den Fersen ist, der mit ihm noch eine Rechnung zu begleichen hat... [...]

direkt zum Buch Kurt Andersen: Neuland

Jed Rubenfeld: Todesinstinkt

99 (2 Stimmen) für

Am 16. September 1920 wird Amerika zum ersten Mal in der Geschichte des Landes zur Zielscheibe des Terrors. Es ist ein strahlender Herbsttag, als Unbekannte mehrere Sprengsätze auf der New Yorker Wall Street deponieren. Während Dutzende Menschen in der Mittagspause aus ihren Büros strömen, detonieren um exakt 12.01 Uhr die Bomben. Unzählige Menschen finden den Tod. Jimmy Littlemore, Hauptermittler der New Yorker Polizei, sieht sich einem schwierigen Fall gegenüber. Nicht nur pfuscht ihm von Anfang an das FBI in seine Ermittlungen, sondern auch die Regierung in Washington legt ein besonderes Interesse an den Tag. Littlemore lässt sich jedoch nicht beirren. Mit dem befreundeten Arzt Stratham Younger an der Seite, stößt er bald auf eine erste Spur. Doch die Umstände des Anschlags werden immer rätselhafter, bis Littlemore und Younger die erschreckende Wahrheit aufdecken. [...]

direkt zum Buch Jed Rubenfeld: Todesinstinkt

Greta Hansen: Zwischen uns der Ozean

90 (3 Stimmen) für

Ein Neuanfang in Amerika! Davon träumen Paula Klausner und ihre Eltern, als sie mit dem Ozeandampfer über den Atlantik reisen. Auf Ellis Island aber wird der 16-Jährigen die Einreise verwehrt. Brutal wird Paula von ihrer Familie getrennt und allein nach Hamburg zurückgeschickt. Doch Paula gibt nicht auf. Mit der Hilfe neu gewonnener Freunde erkämpft sie sich gegen alle Widrigkeiten eine verheißungsvolle Zukunft. Und sie hört nicht auf, nach ihrer in New York verschollenen Familie zu suchen. Muss sie die Liebe ihres Lebens opfern, um sie wiederzufinden? [...]

direkt zum Buch Greta Hansen: Zwischen uns der Ozean

Toril Brekke: Für immer, Deine Agnes

0 ( Stimmen) für

Norwegen, 1880. Endlich geht Agnes' größter Wunsch in Erfüllung. Die junge Bauerntochter darf alleine die abenteuerliche Überfahrt nach Amerika antreten, um mit Lasse, ihrer großen Liebe, wieder vereint zu sein. Der junge Mann ist bereits in der neuen Heimat, um ihnen eine Existenz aufzubauen. Doch Agnes findet Lasse im Moloch New York nicht. Sie muss eine Stelle als Haushälterin bei einem verwitweten Bauern annehmen. Nur so kann sie in dem fremden Land überleben. Als der Bauer ihr unlautere Avancen macht, zieht Agnes weiter, immer auf der Suche nach ihrem Liebsten. [...]

direkt zum Buch Toril Brekke: Für immer, Deine Agnes

Edward Rutherfurd: Im Rausch der Freiheit

91 (31 Stimmen) für

Edward Rutherfurd erzählt von mutigen Frauen und mal klugen, mal gerissenen Männern, die die große Freiheit von New York, den Glanz und das Elend dieser pulsierenden Metropole bis zur Neige ausgekostet haben: Da sind die van Dycks, niederländische Einwanderer, die ihren Aufstieg dem Pelzhandel mit den Indianern verdanken. Da sind die aus England stammenden Masters, eine puritanische Kaufmannsfamilie, die während des Aufstands der amerikanischen Kolonien gegen das Mutterland und später auch durch die Sklavenfrage und den Bürgerkrieg zu zerreißen drohte. Aus Deutschland schließlich wanderten im 19. Jahrhundert die Kellers ein, eine Familie von Lebenskünstlern, Gelehrten und Künstlern, die sich in den Roaring Twenties in den Flüsterkneipen und Jazzbars vergnügte. Die schönste, aber auch die tragischste Liebesgeschichte bleibt jedoch den Carusos vorbehalten, die 1901 aus Neapel aufbrachen, sich im Little Italy genannten Stadtteil ansiedelten und anfangs vom Großstadtleben überfordert schienen. Rutherfurds farbenprächtiges Familienepos zeichnet die Geschichte New Yorks von seiner Gründung bis in unsere Zeit nach. Zahlreiche historische Persönlichkeiten wie George Washington, Abraham Lincoln, Theodore Roosevelt oder der legendäre Bankier und Großunternehmer J. P. Morgan werden dem Leser in Nahaufnahme porträtiert. Und immer wieder wird deutlich, wie sehr auch deutsche Einwanderer - der aufsässige Gouverneur Johann Jakob Leisler, der unbeugsame Drucker J. P. Zengen oder der Multimillionär Johann Jakob Astor - die Geschichte dieser faszinierenden Stadt prägten. [...]

direkt zum Buch Edward Rutherfurd: Im Rausch der Freiheit

Leah Fleming: Schiff der tausend Träume

80 (12 Stimmen) für

Als sie an Bord der Titanic gehen, sind sie durch Stand und Herkunft getrennt: die Auswanderin May und die reiche Celeste. Als das unsinkbare Schiff sinkt, kann Celeste May und, wie sie glaubt, deren Kind aus den eisigen Fluten retten. In jener Nacht erwächst zwischen May und Celeste eine Freundschaft, die ihren weiteren Lebensweg auf immer verbindet - ebenso wie das Geheimnis des geretteten Kindes, das die Zukunft dreier Generationen prägen wird: von New York über England bis zu den Hügeln der Toskana. [...]

direkt zum Buch Leah Fleming: Schiff der tausend Träume

Luca di Fulvio: Der Junge, der Träume schenkte

89 (65 Stimmen) für

New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens - mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag... [...]

direkt zum Buch Luca di Fulvio: Der Junge, der Träume schenkte

Paul Collins: Der Mord des Jahrhunderts: Der Fall Guldensuppe

69 (8 Stimmen) für

Eine Geschichtsstunde mit Porträts der Zeitungsmogule Joseph Pulitzer und William Randolph Hearst. [...]

direkt zum Buch Paul Collins: Der Mord des Jahrhunderts: Der Fall Guldensuppe

Lesley Pearse: Wo das Glück zu Hause ist

97 (5 Stimmen) für

London im Jahre 1840. Als die 16-jährige Blumenverkäuferin Mathilda beherzt einem kleinen Mädchen das Leben rettet, kann sie nicht ahnen, dass dies der Beginn einer verheißungsvollen Zukunft ist. Nachdem sie bei der dankbaren Familie eine gut bezahlte Anstellung findet, führt das Schicksal sie schon bald nach Amerika. Als Mathilda in New York ihrer ersten großen Liebe begegnet, glaubt sie, das Glück gefunden zu haben. Doch sie sollte sich irren ... [...]

direkt zum Buch Lesley Pearse: Wo das Glück zu Hause ist

Lesley Pearse: Echo glücklicher Tage

0 ( Stimmen) für

Liverpool 1893. Durch tragische Umstände zu Waisen geworden, sind die junge Beth und ihr Bruder Sam plötzlich ganz auf sich allein gestellt. Wie so viele ihrer Landsleute setzen sie alle Hoffnungen in das ferne, Glück verheißende Amerika und wagen die Passage. Schnell finden sie zwei treue Gefährten, und besonders der charmante Theo lässt Beths Herz höher schlagen. Doch in New York erwartet die Freunde ein erbarmungsloser Überlebenskampf. Erst Gerüchte über große Goldfunde in Alaska geben ihnen neue Hoffnung - und sie machen sich erneut auf die Reise ... [...]

direkt zum Buch Lesley Pearse: Echo glücklicher Tage

Seite: