Schlagwortsuche

Suche

Ergebnisse 1 – 6 von 6 zu Ihrer Suche nach „kurpfalz

Wolfgang Vater: Die Flucht nach Heidelberg

21 (3 Stimmen) für

Heidelberg 1683 - Nur der Magd und der kleinen Tochter der Hugenottenfamilie Lamadé ist die Flucht aus dem besetzten Sedan nach Heidelberg gelungen. Auf dem Heidelberger Schloss finden sie Unterschlupf. Die Intrigen am Hof, den Tod des letzten reformierten Kurfürsten, die Rekatholisierung der neuen Heimat und die Verwüstung der Kurpfalz durch den berüchtigten Mélac erleben sie hautnah. Als ihre Verfolger in Heidelberg auftauchen, überstürzen sich die Ereignisse. [...]

direkt zum Buch Wolfgang Vater: Die Flucht nach Heidelberg

Wolfgang Vater: Der Untergang der Kurpfalz

100 (1 Stimmen) für

1799: Die Kurpfalz steuert auf dramatische Ereignisse zu. Die linksrheinische Pfalz ist besetzt. Die französischen Revolutionsheere stehen vor den Toren Mannheims und Heidelbergs. Der Kampf tobt. Die Österreicher versuchen, dem Ansturm standzuhalten. Niemand weiß, wie sich das Blatt wenden wird und wem man in diesen Zeiten noch vertrauen kann. August Hosé und der taube Künstler Peter de Walpergen haben mit Gleichgesinnten versucht, durch die Macht der Aufklärung, den über sie hereinbrechenden Kriegswirren zu begegnen. Aber auch sie scheint der unerbittliche Strudel der Zeit mitzureißen, zumal sie von ihrer nicht unbelasteten Vergangenheit eingeholt werden. [...]

direkt zum Buch Wolfgang Vater: Der Untergang der Kurpfalz

Wolfgang Vater: Der Fluch der Königskrone

97 (1 Stimmen) für

Liebe für die Ewigkeit haben sich die Sechzehnjährigen geschworen. Am 17. Juni 1613 zieht das Traumpaar des Jahrhunderts, Kurfürst Friedrich V. und die englische Königstochter Elisabeth Stuart, durch die mit Girlanden und Triumphbögen geschmückten Straßen Heidelbergs zum Schloss. Die Kurpfalz sieht herrlichen Zeiten entgegen. Doch dann nimmt der junge Kurfürst die böhmische Königskrone an. Der Traum wird zum Albtraum, der "Winterkönig" zum Spielball der Mächtigen, der Dreißigjährige Krieg beginnt. Weh dir Pfalz! [...]

direkt zum Buch Wolfgang Vater: Der Fluch der Königskrone

Thomas Ziebula: Der Gaukler

80 (24 Stimmen) für

Kurpfalz, 1622. Schon seit Kindertagen sind die protestantische Schneiderstochter Susanna und der Bauernsohn Hannes ineinander verliebt. Doch Susannas Eltern sind gegen die Verbindung, da Hannes katholisch erzogen wurde. Als der Krieg ihre Heimat erreicht, werden die beiden getrennt. Susanna flieht ins nahe Heidelberg, wo sie bald die Nachricht von HannesZ Tod erreicht. Als entfesselte Soldaten in der Stadt wüten, rettet der Gaukler David ihr das Leben. Fasziniert von der Welt der Schausteller schließt sie sich David an und heiratet ihn sogar. Doch dann erfährt sie, dass Hannes noch lebt ... [...]

direkt zum Buch Thomas Ziebula: Der Gaukler

Wolfgang Vater: Scheidung auf Kurpfälzisch

99 (1 Stimmen) für

Es geht drunter und drüber am Hofe: Der liebestolle Kurfürst Karl Ludwig liegt flehend vor der verschlossenen Tür der Gemahlin. Worüber bisher nur gemunkelt wurde, bestätigt der Eklat: Der Kurfürst unterhält ein pikantes Liebesverhältnis zur Hofdame Luise von Degenfeld. Aber auch sonst stehen die Zeichen auf Sturm. Die Vertrauten der Kurfürstin scheuen vor keiner Intrige zurück, um in den Besitz einer Kriegskasse zu gelangen. Es bleibt nicht aus, dass Unbeteiligte in den Strudel undurchsichtiger Machenschaften hineingezogen werden. So steht bald mehr auf dem Spiel als das private Glück des Kurfürstenpaares. Es geht nicht nur um die Zukunft der Kurpfalz, sondern auch um das Einhalten eines Versprechens bei der Suche nach einer unbekannten Braut. [...]

direkt zum Buch Wolfgang Vater: Scheidung auf Kurpfälzisch

Erwin, Birgit & Buchhorn, Ulrich: Die Calvinistin

81 (4 Stimmen) für

März 1618: Während religiöse Spannungen das Land spalten und Kurfürst Friedrich mit der böhmischen Krone liebäugelt, hütet Jakob Liebig ein Geheimnis, das das Schicksal Heidelbergs und der ganzen Kurpfalz verändern kann. Immer tiefer verstrickt er sich in ein gefährliches Spiel aus politischer Ränke und Mord. Bald sind seine einzigen Verbündeten eine junge Frau und der bärbeißige Hauptmann der Stadtwache. Über Glaubensgrenzen hinweg schmieden die drei eine ungewöhnliche Allianz. [...]

direkt zum Buch Erwin, Birgit & Buchhorn, Ulrich: Die Calvinistin