Schlagwortsuche

Suche

Ergebnisse 1 – 10 von 88 zu Ihrer Suche nach „frankreich

Mireille Calmel: Die Rache der Wölfin

78 (6 Stimmen) für

Paris 1531. Viele Jahre musste Isabeau versteckt in den Wäldern mit dem Wolfsrudel leben. Doch nun kehrt sie zurück in die Welt der Menschen. In Paris scheint der uralte Fluch, der auf den Frauen ihrer Familie liegt, keine Wirkung zu haben. Bis ein mächtiger Mann als Polizeichef an den Palast des Königs berufen wird. Und der ist ausgerechnet François de Chazeron - Isabeaus größter Feind. Er will die Wolfsfrau jagen. Und Isabeau schwört Rache ... [...]

direkt zum Buch Mireille Calmel: Die Rache der Wölfin

Robert Merle: Lilie und Purpur

88 (31 Stimmen) für

Pierre-Emmanuel de Siorac, Edelmann am Hof des jungen Königs Ludwig XIII., sprachbegabt, bewandert in allen guten hugenottischen Tugenden, diplomatieerfahren im Umgang mit schönen Frauen wie mit englischen Lords, ist nun im besten Mannesalter von zweiunddreißig Jahren. Berater und Dolmetscher des Königs und zugleich Besitzer eines Landgutes in der Ile-de-France, hat er eine zärtliche Liaison in Paris und eine ebenso zärtliche in Orbieu, ist somit ein unabhängiger junger Mann. Aber so oft wie früher kommt er gar nicht mehr ins Bett, der Dienst beim König fordert den ganzen Siorac, namentlich in diesen drei bewegten Jahren von 1624 bis 1627. Der Adel intrigiert, Ludwigs jüngerer Bruder konspiriert, Kardinal Richelieu, des Königs genialer Minister, erhält Morddrohungen. Und Anna, Ludwigs Gemahlin, hat leider noch immer keinen Dauphin - dafür eine heikle Affäre am Hals, die die französische Diplomatie in große Schwierigkeiten bringt. Am Horizont vor La Rochelle zeigen sich die ersten englischen Schiffe. [...]

direkt zum Buch Robert Merle: Lilie und Purpur

Martina André: Das Rätsel der Templer

79 (222 Stimmen) für

Im Jahr 1156 bringt der Großmeister der Templer einen geheimnisvollen Gegenstand aus Jerusalem nach Südfrankreich. Dieses Artefakt sorgt dafür, dass der Orden zu unermesslichem Reichtum gelangt - und dass für die Tempelritter die Grenzen von Raum und Zeit verschwinden. Als 150 Jahre später der Orden vom französischen König verboten und verfolgt wird, soll Gero von Breydenbach, ein Templer aus Trier, dieses sogenannte »Haupt der Weisen« retten. Nur wenn er es schafft, das Haupt unversehrt nach Deutschland zu bringen, kann der Untergang des Ordens verhindert werden. Eine gefahrvolle, wahrhaft phantastische Reise beginnt, denn plötzlich finden Gero und seine Getreuen sich in einer anderen Zeit wieder - in einem Dorf in der Eifel im Jahr 2004! [...]

direkt zum Buch Martina André: Das Rätsel der Templer

Yves Jégo & Denis Lépée: 1661

73 (9 Stimmen) für

Ein verfolgter Mann. Eine verbotene Liebe. Und ein Geheimnis, das der Monarchie höchst gefährlich werden kann. [...]

direkt zum Buch Yves Jégo & Denis Lépée: 1661

Angeline Bauer: Die Närrin des Königs

72 (14 Stimmen) für

Paris im 16. Jahrhundert. Mathurine, die Närrin am Hof Heinrichs III., ist schwanger - von einem Günstling des Königs. Nur heimlich kann sie ihre Tochter zur Welt bringen. Als sie an den Hof zurückkehrt, ist der König ermordet worden. Mathurine schafft es jedoch, ihre Stellung nicht zu verlieren. Doch große Sorgen muss sie sich um ihre Tochter machen, die bald im Zentrum einer verwickelten Liebesaffäre steht. Die junge Charlotte soll ausgerechnet an ihren eigenen Vater verheiratet werden. [...]

direkt zum Buch Angeline Bauer: Die Närrin des Königs

Kathrin Lange: Das achte Astrolabium

59 (35 Stimmen) für

Frankreich im Jahre 1209: Papst Innozenz III. hebt für den Kampf gegen die Katharer ein Kreuzheer aus. In Béziers erfährt die junge Messingschmiedin Anne von einem wertvollen astronomischen Manuskript. Vor mehr als dreißig Jahren wurde es ihrem Vater, einem Astrolabienbauer, gestohlen - ausgerechnet von jener Frau, die er über alles liebte. Im Norden, bei Montfort, findet Galien de Montgris im Besitz seiner Mutter Elaine ein geheimnisvolles Buch. Bevor er in Erfahrung bringen kann, was es mit der Schrift auf sich hat, brechen Krieg und Tod über seine Heimat herein. Elaine wird ermordet, und Galien macht sich auf die Suche nach dem Grund - und dem Besitzer des Buchs. In Béziers treffen Galien und Anne aufeinander. Gemeinsam geraten sie in einen Strudel von Verrat und Gefahr, denn nicht nur die Kirche will das Buch in ihren Besitz bringen. Unterdessen rückt das Kreuzheer unaufhaltsam auf die Tore von Béziers vor. [...]

direkt zum Buch Kathrin Lange: Das achte Astrolabium

Hanny Alders: Der Schatz der Templer

72 (16 Stimmen) für

Der geistliche Ritterorden der Templer wurde 1129 gegründet und erlangte in den folgenden zwei Jahrhunderten Kriegsruhm, Reichtum und den Ruf des Geheimnisvollen. Völlig unerwartet trifft die Tempelherren im Herbst 1307 die blutige Verfolgung durch den französischen König Philipp den Schönen. Als Richard, ein junger englischer Templer, versucht, seinen französischen Ordensbrüdern beizustehen, kann er die Auflösung des Ordens zwar nicht mehr aufhalten, aber dank seiner ritterlichen Tugenden wird er in das wahre Geheimnis der Templer eingeweiht. [...]

direkt zum Buch Hanny Alders: Der Schatz der Templer

Hanny Alders: Die Geliebte des Ketzers

56 (3 Stimmen) für

Im Jahre 1209 ruft der Papst die Gläubigen der Christenheit zu einem Kreuzzug gegen eine ketzerische Sekte auf, die im Süden Frankreichs großen Zulauf hat und unter dem Schutz der mächtigen Grafen von Toulouse steht: die Katharer.Drei Brüder und ihr Cousin machen sich von ihrem Heimatort Poissy in der Nähe von Paris auf, um sich dem Heer anzuschließen. Ohne zunächst voneinander zu wissen, überleben nur zwei der drei Brüder die Belagerung einer Katharerfestung. Der junge Amaury de Poissy kann sich schwer verwundet in die Katharerburg Lastours Cabaret retten, wo er freundliche Aufnahme findet und gesund gepflegt wird. Dabei lernt der französische Ritter die junge Katharerin Colomba kennen, die ihn in die Geheimnisse ihres Glaubens einweiht.Ihre aufkeimende Liebe wird durch das Bedrohliche Vorrückende der Kreuzzugsarmee auf eine harte Probe gestellt. Die Festung Lastours Cabaret muss sich ergeben. Colomba und Amaury fliehen mit den übrigen Katharern. Doch Amaurys älterer Bruder spürt ihr Versteck auf. Geblendet von Unverständnis, Hass und Rache will er seinen Bruder töten. [...]

direkt zum Buch Hanny Alders: Die Geliebte des Ketzers

Hanny Alders: Die Rebellin von Avignon

72 (3 Stimmen) für

Der junge Ritter Amaury schließt sich dem christlichen Heerzug an, um die angeblich ketzerische Sekte der Katharer zu bekämpfen. Doch dann lernt er inmitten von Blut und Tod die wunderbare Colomba kennen - und durch sie den wahren katharischen Glauben. Von da an teilen Colomba und Amaury ein Schicksal. Im Jahre 1209 ruft der Papst die Gläubigen der Christenheit zu einem Kreuzzug gegen eine ketzerische Sekte auf, die im Süden Frankreichs großen Zulauf hat und unter dem Schutz der mächtigen Grafen von Toulouse steht: die Katharer. Drei Brüder und ihr Cousin machen sich von ihrem Heimatort Poissy in der Nähe von Paris auf, um sich dem Heer anzuschließen. Ohne zunächst voneinander zu wissen, überleben nur zwei der drei Brüder die Belagerung einer Katharerfestung. Der junge Amaury de Poissy kann sich schwer verwundet in die Katharerburg Lastours Cabaret retten, wo er freundliche Aufnahme findet und gesund gepflegt wird. Dabei lernt der französische Ritter die junge Katharerin Colomba kennen, die ihn in die Geheimnisse ihres Glaubens einweiht. Ihre aufkeimende Liebe wird durch das bedrohliche Vorrücken der Kreuzzugsarmee auf eine harte Probe gestellt. Die Festung Lastours Cabaret muss sich ergeben. Colomba und Amaury fliehen mit den übrigen Katharern. Doch Amaurys älterer Bruder spürt ihr Versteck auf. Geblendet von Unverständnis, Hass und Rache will er seinen Bruder töten... [...]

direkt zum Buch Hanny Alders: Die Rebellin von Avignon

Gottfried von Straßburg: Tristan und Isolde

73 (36 Stimmen) für

"Tristan und Isolde" ist eine der bekanntesten Liebesgeschichten aller Zeiten. Der mutige und listige Ritter Tristan nimmt es auf sich, einen Drachen zu töten, um die schöne Isolde zu gewinnen. Im Auftrag seines Onkels wirbt er um sie, jedoch verfallen die beiden in einer unsterblichen Liebe zueinander. Auch nach Isoldes Hochzeit endet das Verhältnis der beiden nicht, und so begehen sie Ehebruch, der immer wieder kurz davor ist, entdeckt zu werden. Mehr als einmal wird ihre Liebe auf die Probe gestellt, und es ist wohl nur eine Frage der Zeit, wie lange das gutgehen kann ... [...]

direkt zum Buch Gottfried von Straßburg: Tristan und Isolde

Seite: