Rüdiger Janczyk 

Rüdiger Werner Janczyk wurde 1962 in Recklinghausen geboren und wuchs in Cuxhaven auf. Nach einem Semester Publizistik wechselte er zum Studium der Medizin in Münster. Seit Beginn der Neunziger Jahre ist er praktizierender Arzt mit den Interessensschwerpunkten tiefenpsychologisch orientierte Psychotherapie, Psychoanalyse, Suchtmedizin und Entspannungsverfahren in Mönchengladbach. Er war zudem fünf Jahre im Verein „Aufbruch“ tätig, um mitzuhelfen, Drogenabhängige in Arbeit zu bringen.

Zunächst wollter Rüdiger Janczyk auch kein Schriftsteller werden. Neben einigen Artikeln für die Schülerzeitung hatte er lange nichts geschrieben. Auch das Manuskript für seinen Erstlingsroman Keine Pizza für den Mörder lag lange in der Schublade, bevor er es auf Anregung seiner Lebensgefährtin überarbeitete und einen Verlag suchte.

Janczyk schreibt hauptsächlich Kriminalromane und lebt in einem kleinen Dorf am Niederrhein.

Historische Romane von Rüdiger Janczyk:

Weitere Romane von Rüdiger Janczyk:

  • (2002) Keine Pizza für den Mörder
  • (2002) Schreckliche Engel. Niederrhein.
  • (2005) Vincents Methode. Niederrhein Krimi