Rudolph Wurlitzer

Der amerikanische Schriftsteller und Drehbuchautor Rudolph Wurlitzer ist der Urenkel des Erfinders des gleichnamigen Musikautomaten und wurde 1937 in Cincinnati, Ohio geboren.

In 40 Jahren hat er gerade mal fünf Romane geschrieben, dafür aber auch mehrere Filmdrehbücher, unter anderem Pat Garrett jagt Billy the Kid aus dem Jahr 1973 unter der Regie von Sam Peckinpah. Weitere Drehbücher aus seiner Feder waren für Regisseure wie Alex Cox, Volker Schlöndorff und Bernardo Bertolucci und begründeten seinen Ruf als Kultautor.

Nach mehreren Kurzgeschichten und Essays, Artikeln und Kritiken erschien im Jahr 2008 sein Western The Drop Edge of Yonder (dt. Zebulon).

Rudolph Wurlitzer lebt in New York und Nova Scotia.

Historische Romane von Rudolph Wurlitzer:

  • (2008) Zebulon
    The Drop Edge of Yonder

Weitere Romane von Rudolph Wurlitzer:

  • (1969) Nog
  • (1970) Flats
  • (1972) Quake
  • (1984) Slow Fade

Mehr über Rudolph Wurlitzer: