Ruben Philipp Wickenhäuser

Der Autor Ruben Philipp Wickenhäuser wurde 1973 in Berlin geboren und studierte Geschichte, Zoologie und Physische Anthropologie an mehreren Universitäten, ehe er seine Studien an der Universität in Mainz als Magister abschloss. Später promovierte er noch an der Technischen Universität Berlin. Seit 1996 hat er überwiegend Jugendbücher mit Indianern und auch Sachbücher zum selben Thema veröffentlicht.

Im Jahr 2002 initiierte er gemeinsam mit Titus Müller den Autorenkreis Historischer Roman Quo Vadis, dessen Sprecher er auch für fünf Jahre war. Seit 2004 ist er zudem mit Lesungen an Schulen und Bibliotheken auf Lesereise.

Mit dem Kriminologen Dr. Frank J. Robertz gründete er 2005 das freie Institut für Gewaltprävention und angewandte Kriminologie (IGaK). Sein Interesse für Eulen führte ihn 2009 zur Falknerprüfung und zur Gründung des Vereins der Freien Falkner Deutschlands i.G. Zudem ist er aktiver Jugger und seit 2010 Obmann der deutschen Jugger-Liga.

Zu seinen Veröffentlichungen zählen neben den Jugendbüchern zum Thema Indianer auch der historische Roman Die Seele des Wolfs von 2010 und die Herausgabe von historischen Romanen, an denen mehrere Autoren beteiligt waren.

Historische Romane von Ruben Philipp Wickenhäuser:

Ruben Philipp Wickenhäuser als Herausgeber von historischen Romanen:

Weitere Romane von Ruben Philipp Wickenhäuser:

  • (1996) Weißer Bruder Timo (Jugendbuch)
  • (1999) Mauern des Schweigens (Jugendbuch)
  • (2000) Die Drachen kommen (Jugendbuch)
  • (2001) Gräben der Worte (Jugendbuch)
  • (2002) Im Labyrinth der Sandberge (Jugendbuch)

Mehr über Ruben Philipp Wickenhäuser: