Robert Hültner

Der bayrische Autor Robert Hültner wurde 1950 in Inzell/ Chiemgau geboren und studierte zunächst an der Filmhochschule in München. Er arbeitete als Regieassistent, Dramaturg, Regisseur von Kurzfilmen und Dokumentationen und reiste mit einem Wanderkino durch Dörfer und restaurierte historische Filme.

Robert Hültner schreibt hauptsächlich Kriminalromane, sein erster Krimi Walching erschien 1993 und war der Beginn der Inspektor Kajetan-Reihe. Hierzu entstand auch eine Hörspielfassung, und für diese reihe erhielt er auch zahlreiche Preise, darunter zweimal den Deutschen Krimipreis und den Glauser-Preis. 2004 startete er eine neue Reihe um Kommissar Türk.

Neben seinen Krimis scheibt er auch Drehbücher (u.a. für den Tatort) und Theaterstücke, darunter Schikaneder von 2004. Zudem hat er auch historische Romane veröffentlicht.

Robert Hültner lebt abwechselnd in München und in einem Bergdorf in den südfranzösischen Cevennen.

Historische Romane von Robert Hültner:

Weitere Romane von Robert Hültner:

  • Inspektor Kajetan-Reihe:
    • (1993) Walching
    • (1996) Inspektor Kajetan und die Sache Koslowski
    • (1998) Die Godin
    • (2004) Inspektor Kajetan und die Betrüger
    • (2009) Inspektor Kajetan kehrt zurück
    • (2013) Am Ende des Tages
  • Kommissar Türk-Reihe:
    • (2004) Das schlafende Grab
    • (2005) Fluch der wilden Jahre
  • (2000) Gipfeltreffen