Richard Zimler

Der Amerikaner Richard Zimler wurde 1956 in Roslyn Heights, New York City, geboren und studierte Vergleichende Theologie an der Duke University, wo er 1977 seinen Abschluss machte. Nach einem weiteren Abschluss in Journalismus an der Stanford University im Jahr 1982 arbeitete er für acht Jahre als Journalist, hauptsächlich in der Gegend der San Francisco Bay.

1990 übersiedelte er nach Porto in Portugal, wo er seitdem Journalismus unterrichtet, zunächst am College für Journalismus und schließlich an der Universität von Porto. Inzwischen hat er die amerikanische und die portugiesische Staatsbürgerschaft.

Seine bislang sieben Romane erschienen auf den Bestsllerlisten von mehr als 12 Ländern, darunter die USA, Großbritannien, Portugal, Italien und Australien. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen zählen der 1994 National Endowment of the Arts Fellowship in Fiction und der 1998 Herodotus Award für den besten historischen Roman.

Sein historischer Roman The Last Kabbalist of Lisbon (dt. Der Kabbalist von Lissabon) wurde 1998 von drei unabhängigen Kritikern als Buch des Jahres gewählt. Dieser Roman bildet den Beginn einer Reihe, die er als Sephardischen Zyklus bezeichnet, in dem die Geschichten einer weit verzweigten jüdischen portugiesischen Familie erzählt wird. Diese bislang vier Romane sind nur lose miteinander verbunden und können auch unabhängig voneinander gelesen werden. Für den Roman Guardian of the Dawn wurde er 2009 mit dem Prix Alberto Benveniste ausgezeichnet.

Neben seiner Lehrtätigkeit schreibt Richard Zimler auch für die L.A. Times und den San Francisco Chronicle Rezensionen. Wenn er nicht schriebt, widmet er sich seinem Garten bei seinem Wochenendhaus im Norden Portugals.

Historische Romane von Richard Zimler:

  • (1998) Der Kabbalist von Lissabon
    The Last Kabbalist of Lisbon
  • (2003) Hunting Midnight
  • (2005) Guardian of the Dawn
  • (2007) The Seventh Gate

Weitere Romane von Richard Zimler:

  • (1996) Unholy Ghosts
  • (1998) The Angelic Darkness
  • (2005) The Search for Sana

Mehr über Richard Zimler: