Rainer Siegel

Der österreichische Autor Rainer Siegel wurde 1963 in Linz geboren und absolvierte das dortige Akademische Gymnasium. Anschließend studierte er ab 1982 Rechtswissenschaften in Linz, Salzburg und Straßburg und promovierte an der JKU in Linz über Kirchenfinanzierung in Österreich und Frankreich.

Er machte betriebswirtschaftliche Studien in Belgien, Frankreich und in der Schweiz und erwarb dort viele Kenntnisse, die in seinen Büchern wiederzufinden sind.

Er war zehn Jahre in der Sportartikelindustrie und als Berater bei einer weltweit führenden Unternehmensberatung tätig und wechselte Mitte der neunziger Jahre zu einem renommierten Finanzleistungsunternehmen, für das er seitdem als selbständiger Partner in Berlin tätig ist. Seit 2001 ist er Dozent für Kirchenrecht an der Universität Potsdam und berät kirchliche Institutionen in Finanzfragen.

Während er nach einem Flugsportunfall eine langwierige Genesung überstehen musste, begann er, Thriller zu verfassen, in die er sein Wissen mit einbeziehen konnte. Nach einigen wissenschaftlichen Veröffentlichungen erschien so im Jahr 2010 sein erster Roman Gier. Im Jahr 2013 erschien sein erster historischer Roman Die Knopfkönigin.

Rainer Siegel lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern in Berlin.

Historische Romane von Rainer Siegel:

Weitere Romane von Rainer Siegel:

  • (2010) Gier
  • (2010) Der Metz Papyrus
  • (2010) vera icona domini – Das wahre Abbild des Herrn

Mehr über Rainer Siegel: