Pit Falkenstein

Der bekennende Weinjournalist Pit Falkenstein wurde 1934 unter dem Namen Peter Espe geboren und schreibt seit 1970 für das Handelsblatt. Nach einem verärgerten Artikel über Frankenweine, der einen Sturm an Leserbriefen auslöste, blieb er bei dem Thema und spezialisierte sich auf Weinjournalismus.

Im Jahr 1988 heiratete er und nahm den Namen seiner Frau an, seitdem schreibt er unter dem Namen Pit Falkenstein. 1991 bekam er für seine Artikel den Journalistenpreis des Deutschen Weininstituts verliehen, allerdings noch unter seinem alten Namen.

Er arbeitet als freier Journalist für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften, neben dem Handelsblatt auch für den Stern und andere.

Privat ist er ein Musikfreund und war lange Jahre Mitglied im Rheinischen Kammerchor in Köln. Bei einer Einstudierung des Requiems von Wolfgang Amadeus Mozart stieß er auf widersprüchliche Informationen über die Entstehung und sah darin seine journalistische Neugier geweckt. Dieses Interesse mündete in seinen historischen Roman Complimenti, Herr Collega!, der 2005 im Wiener Molden-Verlag erschien.

Historische Romane von Pit Falkenstein: