Meridon von Philippa Gregory

Buchvorstellung

Meridon von Philippa Gregory

Originalausgabe erschienen 1990unter dem Titel „Meridon“,deutsche Ausgabe erstmals 1996, 668 Seiten.ISBN 3-442-42414-3.Übersetzung ins Deutsche von Eva L. Wahser.

»Meridon« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Kurzgefasst:

Der dritte Teil der Wideacre-Saga! Als kleine Mädchen werden die Zwillingsschwestern Meridon und Dandy an einen Mann verkauft, der mit einem Zirkus durch das Land tingelt und die Mädchen zu Artistinnen ausbildet. Inmitten dieses ärmlichen, doch abenteuerlichen Daseins träumt Meridon ständig von einem Ort, den sie „Wideacre“ nennt – und den sie in- und auswendig zu kennen scheint. Insgeheim wünscht sie sich, das Umherziehen als Zirkusprinzessin hinter sich zu lassen, um ein besseres Leben zu beginnen. Doch erst als ihre heißgeliebte Schwester bei einer Trapeznummer tödlich verunglückt, schafft es Meridon, ihrer inneren Stimme zu folgen und das geheimnisvolle „Wideacre“ zu suchen. Als sie tatsächlich das feudale Gut gleichen Namens findet, weiß sie intuitiv, daß dies schon früher ihr Zuhause war und auch in Zukunft wieder ihr Heim sein wird. Doch unter den Schatten der Vergangenheit lauern für Meridon erstaunliche und beängstigende Erkenntnisse …

 

Ihre Meinung zu »Philippa Gregory: Meridon«

Ihr Kommentar zu Meridon

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.