Peter Erfurt

Peter Erfurt ist eines der Pseudonyme von Burkhard P. Bierschenck, der 1950 im westfälischen Bocholt das Licht der Welt erblickte. Er studierte Geschichte und Literaturgeschichte und absolvierte die Deutsche Journalistenschule in München. Im Anschluß daran arbeitete er für die Kunstzeitschrift expertise, die Frauenzeitschrift freundin und die Reisezeitschrift Die Schöne Welt.

Ab 1984 wechselte er in den Bereich der aufkommenden PCs und arbeitete als Redakteur und Chefredakteur für die Zeitschriften ComputerSchau, ELO und Mega. Später leitete er als Redaktionsdirektor und als Verlagsleiter die Zeitschriften PC-WELT und MACWELT.

Er übernahm die Geschäftsführung der Wirtschaftszeitschrift Status und leitete anschließend als Hauptgeschäftsführer für Deutschland alle Reed Elsevier-Aktivitäten, darunter auch die Fachzeitschriften Ärztliche Praxis, Zahnärztliche Praxis und Recycling Magazin.

1996 gründete er den Verlag Neuer Merkur, der zahlreiche Fachzeitschriften und Fachbücher herausgibt, darunter das dental labor, die international bedeutendste Zeitschrift für Zahntechniker.

Neben seiner journalistischen und verlegerischen Tätigkeit ist Bierschenck auch als Maler und als Autor verschiedenster belletristischer Bücher tätig und verfasst dabei auch Romane unter den Pseudonymen Peter Hardcastle und Peter Erfurt. Als Peter Erfurt schreibt er historische Romane. Verschiedene Geschichten sind auch in Anthologien und als eBooks erschienen.

Historische Romane von Peter Erfurt:

  • Die Abenteuer des Piraten Oxbrow:
  • (1984) Admiral Moses
  • (1984) Ein neues Leben
  • (1984) Robinson Oxbrow

Mehr über Peter Erfurt: