Ole Groothus

Der Autor Ole Groothus wurde während des Zweiten Weltkriegs in Mohrin (heute Moryn in Polen) in der Neumark an der deutsch-polnischen Grenze geboren. Nach dem Schulbesuch ging er als Schiffsjunge Anfang der 1960er Jahre auf ein Küstenmotorschiff, das die Nord- und Ostsee befuhr und wechselte danach in die große internationale Schifffahrt. Er legte seine Matrosenprüfung auf dem Segelschulschiff „Deutschland“ ab und besuchte die Seefahrtakademie, wo er die Patente A5 und AG (Kapitän auf Großer Fahrt) erlangte. So war er in den folgenden Jahren in leitender Stellung auf allen Ozeanen dieser Welt mit Schiffen bis 100.000 tdw unterwegs.

Nach seiner aktiven Laufbahn wurde er Chefausbilder einer Segelschule und Skipper auf Yachten in der Ostsee und im Mittelmeer. Dazu wurde er etablierter Sachversändiger für Yachten und Boote und kümmerte sich mehr und mehr um sein Hobby, die Geschichte. Als Freunde ihm rieten, seine Erfahrungen und sein Hobby zu verbinden, begann Groohus mit dem Schreiben einer Romanreihe um die Zwillinge Peter und Paul Morin, die in der Zeit der Aufklärung auf den Weltmeeren unterwegs sind.

Ole Groothus ist derzeit als Schiffsmakler tätig und lebt in der wasser- und seenreichen Mark Brandenburg.

Historische Romane von Ole Groothus: