Micaela Jary

Die Hamburger Schriftstellerin Micaela Jary kam 1956 zur Welt und ist die Tochter des Filmkomponisten Michael Jary. Daher hatte sie schon von klein auf Zugang zu den großen Medien Kino, Fernsehen und Theater. Schon früh brachte sie ihre Gdanken zu Papier und schrieb bereits mit 14 ihren ersten historischen Roman, der allerdings nie aus der Schublade das Licht der Welt erblickte.

Nach dem Schulabschluß studierte sie in München Englisch und Italienisch und machte anschließend ein Zeitungsvolontariat. Nach vielen Jahren redaktioneller Tätigkeiten für verschiedene Zeitungen und Illustrierten, wo sie es immerhin von der Redakteurin zur vettelvertretenden Chefredakteurin brachte, startete sie 1993 ihre zweite Karriere als Buchautorin.

Aufgrund ihrer Familiengeschichte folgte nach dem Buch Traumfabriken made in Germany über Filmgeschichte von 1993 die Zarah-Leander-Biographie Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh’n aus dem Jahr 2001. 1993 erschien auch das Kinderbuch Bleib bei uns, Salima, das sie für ihre Tochter Jessica geschrieben hatte. Seit 1997 schreibt sie historische Romane, von denen als letzter Die geheime Königin im Jahr 2007 erschien. 2008 machte sie noch beim großangelegten Gemeinschaftsroman Das dritte Schwert mit.

Micaela Jary wanderte viel zwischen Hamburg, Baden-Baden und Lugano hin und her, ehe sie 1995 nach Paris auswanderte. Seit 2000 lebt sie mit ihrem Mann Bernd Gabriel und ihrem Airedale Terrier in München, verbringt viel Zeit in ihrem Haus im Tessin und träumt von einer Wohnung in Venedig.

Historische Romane von Micaela Jary:

Mehr über Micaela Jary: