Martin Prinz

Der österreichische Schriftsteller Martin Prinz wurde 1973 in Wien geboren und wuchs in Lilienfeld in Niederösterreich auf. Er studierte Theaterwissenschaft und Germanistik und erhielt schon früh Stipendien, die ihm die Möglichkeit gaben, selber zu schreiben.

So entstand während eines Aufenthalts in Palliano sein erster Roman Der Räuber, der 2002 erschien. Der Roman lieferte auch die Vorlage für den gleichnamigen Spielfilm, der für den Österreichischen Filmpreis nominiert wurde. Daneben hat er als Brotjob angefangen, für den Standard Artikel über Politik, Reisen und das Leben zu schreiben. 2016 erschien sein historischer Roman Die letzte Prinzessin.

Martin Prinz lebt und arbeitet in Wien und ist mit vielen Auszeichnungen prämiert worden, darunter 2010 der Outstanding Artist Award für Literatur.

Historische Romane von Martin Prinz:

Weitere Romane von Martin Prinz:

  • (2002) Der Räuber
  • (2003) Puppenstille
  • (2007) Ein Paar