Martin Genahl

Der österreichische Komponist und Schriftsteller Martin Genahl wurde 1968 in Stockerau in Niederösterreich geboren und studierte 1985 bis 1989 Komposition bei Rüdiger Seitz in Wien. Anschließend machte er eine ergänzende Ausbildung an der Hochschule für Musik, am Institut für Elektro-Akustische Musik und am Institut für Musiksoziologie.

Von 1989 bis 1995 studierte er am Institut für Musikwissenschaft und am Institut für Numismatik an der Universität Wien. 1995 bis 2001 absolvierte er sein Doktoratsstudium der Musikwissenschaft und der Numismatik. Zudem studierte er am Institut für Theaterwissenschaft.

Er ist seit 1989 als freischaffender Komponist tätig und präsentierte seine Werke als Komponist und Interpret in Österreich, Deutschland, Rumänien, Dänemark und den USA.

Neben seinem musikalischen Schaffen hat er auch Romane, Kurzgeschichten, Theaterstücke, Hörspiele und Libretti verfasst. Mit Der Tag, an dem es Kapitalisten regnete erschien 2014 sein erster Kriminalroman im Emons Verlag, nachdem 2011 bereits ein Kriminalroman aus der Zeit der Römischen Antike im Resistenz Verlag erschienen ist.

Martin Genahl lebt und arbeitet auf der Insel Föhr.

Historische Romane von Martin Genahl:

Weitere Romane von Martin Genahl:

  • (2013) Die heimliche Dreifaltigkeit des Clint Bauernfeind