Marcello Simoni

Der italienische Schriftsteller Marcello Simoni wurde 1975 in Comacchio in der Provinz Ferrara geboren und studierte Literatur. Zudem arbeitete er als Buchhändler und Archäologe. Er publizierte verschiedene historische Essays, vor allem für die Fachzeitschrift Analecta Pomposiana. Viele seiner Recherchen betreffen die Abtei von Pomposa, mit besonderer Aufmerksamkleit auf die mittelalterlichen Fresken, die Szene aus dem Alten und Neuen Testament und der Apokalypse darstellen.

Nachdem er an einer Anthologie von 365 Horrorerzählungen mitarbeitete, veröffentlichte er auch Erzählungen bei der Zeitschrift Writers Magazine Italia. Schließlich wandte er sich der Belletristik zu und veröffentlichte 2011 seinen ersten Roman Il mercante di libri maledetti (dt. Der Händler der verfluchten Bücher), der den Auftakt einer Trilogie um den Händler Ignazio di Toledo bildet und der schnell die Spitzenplätze in den nationalen und internationalen Bestsellerlisten belegte. Er wurde in 15 Sprachen übersetzt und gewann einige renommierte Literaturpresie, darunter den What’s Up Giovanni Talenti im Jahr 2011. 2012 erschien die Fortsetzung, 2013 folgt der dritte Teil.

Zur Zeit organisiert er verschiedene literarische Kultur-Events und arbeitet an seinen nächsten Romanen..

Historische Romane von Marcello Simoni:

  • (2013) I sotternai della cattedrale
  • (2013) L´isola di monaci senza nome