Mara Merimaridi

Die griechische Autorin Mara Meimaridi wurde in Kastella geboren, wo sie auch aufwuchs. Ihr erster von mehreren Studiengängen war Philosophie an der Universität von Athen, was sie auch abschloss. Parallel dazu nahm sie an archäologischen Ausgrabungen auf den Friedhöfen des antiken Mykene teil und machte eine zusätzliche Ausbildung als Fremdenführerin an der Griechischen Tourismik-Schule für Fremdenführer.

Anschließend ging sie nach Paris, wo sie an der Sorbonne Archäologie und an der Êcole de Medecine de St. Pères in Jussieu Biologie, Medizin und Anthropologie studierte. Sie ging zurück nach Griechenland und nahm an Ausgrabungen im antiken Avdira teil, wo sie sich mit Skeletten beschäftigte.

Sie forschte viele Jahre im Bereich der Kindermedizin am Kinderkrankenhaus St. Sophia und spezialisiert sich auf die Physiologie und das Wachstum. Sie war auch Vorsitzende der Forschungseinrichtung für Nationale Standards für das Wachstum griechischer Kinder, deren Ergebnisse in allen griechischen Institutionen genutzt werden.

Sie hat viele Studien, Aufsätze und Essays verfasst, die in zahlreichen medizinischen Magazinen, Zeitungen und Fachblättern erschienen sind. Zuletzt studierte sie auch noch Astrophysik und Kosmologie an der UMD American University.

Im Jahr 2002 erschien in Griechenland ihr erster historischer Roman The Witches of Smyrna (dt. Die Hexen von Smyrna), der Ende 2011 auch auf deutsch erschien. Der Roman eroberte auf Anhieb die Bestsellerlisten in Griechenland, wurde in weitere Sprachen übersetzt und inzwischen auch verfilmt.

Historische Romane von Mara Meimaridi:

Mehr über Mara Meimaridi: