Malcolm Bosse

Der us-amerikanische Schriftsteller Malcolm Joseph Bosse wurde am 6. Mai 1926 ub Detroit geboren und wuchs in Moline, Illinois, auf. Er studierte Literaturwissenschaften an der Yale University und machte 1956 seinen Magister an der University of Michigan. Im Anschluß daran ging er zur U.S. Navy und kämpfte in Vietnam, wo er auch 1959 seine erste Novelle Journey of Tao Kim Nam schrieb. 1969 promovierte er in Literatur an der New York University und lehrte bis 1992 Englische Literatur am City College of New York in Manhattan.

Seine meist historischen Romane spielen größtenteils in Asien, so in China, Indochina oder Indien. Er hat Romane für Jugendliche und Erwachsene geschrieben, darunter Thriller, Krimis und Historische Romane. Für Ganesh (dt. Ganesh oder eine neue Welt) wurde er 1983 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie Jugendbuch ausgezeichnet.

Bosse war dreimal verheiratet und Vater zweier Kinder. Er starb a, 3. Mai 2002 in New York City an Speiseröhrenkrebs.

Historische Romane vom Malcolm Bosse:

Weitere Romane von Malcolm Bosse:

  • (1979) Ein Garten so groß wie die Welt
    The seventy-nine squares
  • (1982) Ganesh oder eine neue Welt
    Ganesh
  • (1987) Die Traumhöhle
    Captives of Time
  • (1993) Der große Traum vom Regenwald
    Deep dream of the rain forest
  • (1994) Die Prüfung
    The examination

 – Bibliografie unvollständig -