Lewis Wallace

Der US-Amerikaner Lewis „Lew“ Wallace wurde am 10. April 1827 in Brookville, Indiana geboren. Sein Vater war Gouverneur von Indiana und seine Mutter eine Kämpferin gegen den Alkohol. Mit neun Jahren besuchte er zusammen mit seinem Bruder für kurze Zeit eine Grundschule.

1846 war Wallce als First Lieutenant im Mexico-Krieg tätig und wurde 1851 in den ersten Kongress des Diestrikts gewählt. Ein Jahr später heiratete er Susan Arnold Elston, mit der er zusammen einen Sohn hatte. 1856 zog er nach Crawfordsville, nachdem er in den Senat gewählt worden war.

Während des Bürgerkriegs war er an mehreren großen Schlachten beteiligt und machte Karriere vom Offizier bis zum Generalmajor. Nach dem Krieg war er von 1878 – 1881 Gouverneur des Territoriums New Mexico und war in dieser Zeit auch an den Ermittlungen gegen Billy the Kid beteiligt. Von 1881 – 1884 ging er als Gesandter der USA in die Türkei.

Während eines Gespräches mit einem Stabsoffizier, der sich über Gott, Glauben und Christus lustig machte, kam Wallace ins Nachdenken und entschloss sich, alles, was mit der Bibel und dem Glauben zu tun hatte, zu erforschen. Nach eigenen Angaben hatte diese Begegnung zwei bedeutende Folgen: Wallace selbst wandte sich dem Christentum zu, und zudem schrieb er den Roman „Ben Hur“, der 1880 veröffentlicht wurde. Dieses Buch wurde im 19. Jahrhundert äußerst populär und nur die Bibel wurde noch öfter gedruckt. Berühmt geworden ist auch die Verfilmung von William Wyler aus dem Jahr 1959 mit Charlton Heston in der Hauptrolle. Der Film dauert 212 Minuten, gewann 11 Oscars und ist vor allem durch seine lange Wagenrennen-Sequenz berühmt.

Alle anderen Veröffentlichungen von Wallace, zumeist Sachbücher über den Krieg, sind in Vergessenheit geraten. Lewis Wallace starb am 15. Februar 1905 in Crawfordsville, Indiana, wahrscheinlich an Krebs. Ihm zu Ehren wurde 1910 eine Marmorstatue aufgestellt, die auf der Westseite der National Statuary Hall in Indiana zu sehen ist.

Historische Romane von Lewis Wallace:

  • (1880) Ben Hur
    Ben-Hur: A Tale of the Christ