Leah Fleming

Die britische Autorin Leah Fleming stammt aus einer Familie aus Lancashire, in der die Bibel und Gesangsbücher die einzige Literatur waren und somit in der Nachkriegszeit die Bücherei zu ihrer zweiten Heimat in ihrer Kindheit wurde. Später wurde Shakespeare zu ihrer Inspiration und die Romane von John Donne und Thomas Hardy beeindruckten sie nachhaltig. Im Studium wurde ihre Lektüre etwas seichter, aber dennoch blieb sie inspirierend.

Sie eröffnete ein Café und gab verschiedene Kurse. Als Besitzerin von drei Leihbücherereiausweisen aus zwei Bezirken liest sie viel und ständig, von Biographien bis zu Second-Hand-Romanen, und ihr Haus besteht beinahe nur aus Bücherregalen. Sie hat auch selbst historische Romanzen geschrieben und mit The Captain’s Daughter (dt. Schiff der tausend Träume) erschien 2012 ihr erster großer Roman, der auf der Titanic spielt.

Leah Fleming ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt mit ihrer Familie in den Yorkshire Dales und auf einem alten Olivengut auf Kreta.

Historische Romane von Leah Fleming:

Weitere Romane von Leah Fleming:

  • (2008) War Widow
  • (2008) The Girl from World’s End
  • (2008) Orphans of War
  • (2009) Mothers and Daughters
  • (2009) Remembrance Day
  • (2010) Winter’s Children

Mehr über Leah Fleming: