Kjell Westö

Der finnische Schriftsteller Kjell Anders Westö wurde 1961 in Helsinki geboren und gehört als Finnlandschwede zur schwedischen Minderheit in Finnland. Er studierte an der Schwedischen Sozial- und Kommunalhochschule in Helsinki und präsentierte sich Ende der 1980er Jahre zum ersten Mal als Dichter.

Nach einigen Kurzgeschichten und Gedichten erschien 1996 sein erster Roman mit dem Titel Drakarna över Helsingfors. Ein Jahr später erhielt er dafür die Danke-für-das-Buch-Medaille. 2001 wurde das Buch in schwedisch-finnischer Koproduktion verfilmt.

Sein zweiter Roman Vådan av att vara Skrake (dt. Vom Risiko, ein Skrake zu sein) von 2000 ist sein erster Roman, der auch auf Deutsch erschienen ist. Sein Roman Där vi en gång gått (dt. Wo wir einst gingen) wurde mit dem renommierten Finlandia-Preis ausgezeichnet. Für Hägring 38 (dt. Das Trugbild) erhielt er den Romanpreis des Schwedischen Radios und den Literaturpreis des Nordischen Rates.

Sein jüngerer Bruder ist der Schriftsteller Mårten Westö. Er lebt noch immer in Helsinki.

Historische Romane von Kjell Westö:

Weitere Romane von Kjell Westö:

  • (1996) Drakarna över Helsingförs
  • (2000) Vom Risiko, ein Skrake zu sein
    Vådan av att vara Skrake 
  • (2002) Das Trommeln des Regens
    Lang
  • (2009) Geh nicht einsam in die Nacht
    Gå inte ensam ut i natten 
  • (2013) Das Trugbild
    Hägring 38