Kate Mosse

Die britische Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin Kate Mosse wurde 1961 bei Chichester in West Sussex geboren und ging auf die Chichester High School und an das New College in Oxford. Nach ihrem Abschluss war sie für sieben Jahre Herausgeberin, bevor 1996 ihr erster Roman Eskimo Kissing erschien, in dem eine junge Frau nach ihrer Herkunft forscht. Im selben Jahr war sie Mitbegründerin des Orange Prize for Fiction, mit dem seitdem jedes Jahr Autorinnen ausgezeichnet werden.

Von 1998 bis 2001 war sie stellvertretende Intendantin des Chichester Festival Theaters und beschäftigte sich in dieser Zeit auch bereits mit den Forschungen für ihren ersten historischen Roman Labyrinth (dt. Das verlorene Labyrinth), der 2005 erschien. Zwischenzeitlich schrieb sie auch Artikel und Kurzgeschichten für Magazine, Zeitungen und Anthologien wie The Times, The Guardian und The Independent. Zudem hat sie eine wöchentliche Kolumne im britischen Büchermagazin The Bookseller.

Ihr Roman Labyrinth erreichte in Großbritannien eine große Leserschaft, führte ein halbes Jahr die Bestsellerlisten an und gewann 2006 den British Book Award in der Kategorie „Richard & Judy’s Best Read“. Er wurde in 37 Sprachen übersetzt. Ihr Roman Sepulchre (dt. Die achte Karte) von 2007 wurde ebenso erfolgreich und die Übersetzungsrechte wurden ebenso in viele Länder verkauft. Beide Romane sollen künftig verfilmt werden, die Drehbücher sind in Arbeit.

Neben der Veröffentlichung von Sachbüchern ist Kate Mosse in England vor allem als Moderatorin der BBC bekannt, wo sie im Kulturkanal des Fernsehens die regelmäßige Büchersendung The Readers & Writers Roadshow präsentiert. Als Gastmoderatorin ist sie auch regelmäßig im Radio in BBC Radio 4 in den Sendungen Open Book und A Good Read zu hören.

Kate Mosse ist Mitglied der Royal Society of Arts und ebenfalls Mitglied der Price of Wales-Organisation Arts & Business und wurde hier 2000 zur European Woman of Achievement for Contribution of the Arts ernannt. Im Jahr 2006 wurde ihr von der Universität in Chichester der Honorary Masters Degree verliehen.

Kate Mosse ist verheiratet mit ihrem Schulfreund Greg Mosse, den sie zufällig nach zwanzig Jahren in einem Zug wiedertraf. Mittlerweile haben sie drei Kinder und leben mit ihnen abwechselnd in West Sussex und in Carcassonne in Frankreich, wo sie seit langer Zeit ein Haus besitzen.

Historische Romane von Kate Mosse:

Weitere Romane von Kate Mosse:

  • (1996) Eskimo Kissing
  • (1998) Crucifix Lane

Mehr über Kate Mosse: