Kate Atkinson

Die britische Schriftstellerin Kate Atkinson kam 1951 in York zur Welt und studierte Ebnglische Literatur und Amerikanistik an der Universität Dundee. Anschließend arbeitete sie in verschiedenen Berufen wie Anwaltssekretärin oder Lehrerin, eher sie Mitte der 1980er Jahre mit dem Schreiben begann. Mit ersten Erzählungen hatte sie sofort Erfolg, vor allem aber auch mit ihrem ersten Roman Behind the Scenes at the Museum (dt. Familienalbum), der 1995 erschien.

Zu ihren Romanen gehören Werke mit historischem Hintergrund und auch eine Reihe um den Privatdetektiv Jackson Brodie, über den bereits vier Romane erschienen sind, die aber von ihr nicht explizit als Kriminalromane bezeichnet werden. Die Reihe wurde auch von der BBC verfilmt, mit Jason Isaacs in der Hauptrolle.

Zu ihren zahlreichen Preisen gehören der Whitbread Prize oft he Year für ihren Erstling Behind the Scenes at the Museum und derselbe, aber in Costa Novel Award umbenannte Preis für Life After Life (dt. Die Unvollendete) von 2013. Der Roman A God in Ruins (dt. Glorreiche Zeiten) von 2015 führt die Geschichte fort, die Romane können aber auch unabhängig voneinander gelesen werden.

Im Jahr 2011 wurde ihr der Titel MBE von Königin Elizabeth II. zuerkannt. 2013 wurde sie zur Autorin des Jahres bei den Specsavers National Book Awards gewählt.

Kate Atkinson lebt mit ihren beiden Töchtern in Edinburgh.

Historische Romane von Kate Atkinson:

Weitere Romane von Kate Atkinson:

  • Jackson Brodie-Reihe:
  • (2004) Die vierte Schwester
    Case Histories
  • (2006) Liebesdienste
    One Good Turn
  • (2008) Lebenslügen
    When Will There Be Good News
  • (2010) Das vergessene Kind
    Started Early, Took My Dog
  • (1997) Ein Sommernachtsspiel
    Human Croquet
  • (2000) Die Ebene der schrägen Gefühle
    Emotionally Weird

Mehr über Kate Atkinson: