Kamila Shamsie

Die pakistanische Schriftstellerin Kamila Naheed Shamsie wurde 1973 in Karatschi in Pakistan geboren. Ihr Vater Muneeza Shamsie ist Journalist und ihre Geroßmutter ist die Autorin Beguzm Jahanara Habibullah. Ihre Schwester Saman Shamsie unterrichtet Physik an einer Schule in Karatschi.

Kamila wuchs in Karatschi auf und besuchte dort auch die Schule. Sie studierte Kreatives Schreiben am Hamilton College in New York und machte einen Abschluß vom MFA Program for Poets & Writers an der University of Massachusetts in Amherst. Im Jahr 2007 ging sie nach London und hat nun die britische und die pakistanische Staatsbürgerschaft inne.

Ihren ersten Roman In the City by the Sea schrieb sie noch während des Studiums in Massachusetts, er erschien 1998. Der Roman kam direkt auf die Shortlist des John Llewellyn Rhys Prize in Großbritannien und wurde mit dem Prime Ministers Award for Literature in Pakistan 1999 ausgezeichnet. Aufgrund ihres zweiten Romans Salt and Saffron (dt. Salz und Safran) von 2000 wurde sie als einer der 21 bedeutendsten Schriftsteller des 21. Jahrhunderts von Orange Fiction ausgewählt.

Bislang hat sie sechs Romane veröffentlicht und weitere Preise für ihre Werle erhalten. So wurde sie 2013 als Granta Best of Young British Novelists ausgezeichnet. Sie schreibt regelmäßig für den Guardian und sitzt in Jurys für Literaturpreise wie den Orange Award for New Writers und den Guardian First Book Award.

Kamila Shamsie schreibt in englischer Sprache und ist Mitglied der Royal Society of Literature. Sie lebt und arbeitet in London und in Karatschi in Pakistan.

Historische Romane von Kamila Shamsie:

Weitere Romane von Kamila Shamsie:

  • (1998) In the City by the Sea
  • (2000) Salz und Safran
    Salt and Saffron
  • (2002) Kartographie
    Kartography
  • (2005) Verbrannte Verse
    Broken Verses