Jürgen Ehlers

Der Schriftsteller Jürgen Ehlers wurde 1948 in Hamburg-Hohenfelde geboren und wuchs in Hamburg-Hausbruch auf. Nach seinem Abitur 1968 studierte er Geographie an der Universität in Hamburg, wo er 1978 promovierte. Seitdem arbeitet er am Geologischen Landesamt in Hamburg, wo er für die Geologische Landesaufnahme zuständig ist.

Er beschäftigt sich über sein Amt hinaus mit Fragen der Eiszeitforschung und Küstenmorphologie. Im Jahr 1986 wurde er zu einem sechsmonatigen Forschungsaufenthalt an die Universität von Cambridge in East Anglia eingeladen und hat auch zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze und Fach- und Sachbücher geschrieben. Im Jahr 1990 habilitierte er und hatte einen Lehrauftrag an der Universität in Bremen.

Im Jahr 1992 veröffentlichte er mit Flucht seine erste Kriminalerzählung, nachdem er zuletzt in der Schulzeit Kurzkrimis verfasst hatte. Seitdem hat er zahlreiche Kurzkrimis geschrieben und wurde 2005 für Weltspartag in Hamminkeln mit dem Friedrich Glauser-Preis ausgezeichnet. Im selben Jahr erschien sein erster Kriminalroman Mitgegangen.

Jürgen Ehlers ist Mitglied im Syndikat und in der Crime Writers’ Association. Er lebt mit seiner Familie in Witzeeze im Kreis Herzogtum Lauenburg in der Nähe von Hamburg.

Historische Romane von Jürgen Ehlers:

Weitere Romane von Jürgen Ehlers:

  • (2006) Neben dem Gleis

Mehr über Jürgen Ehlers: