Judith Healey

Judith Koll Healey war dreißig Jahre lang als Sozialarbeiterin für große Stiftungen tätig. Derzeit ist sie die Präsidentin eines nationalen Unternehmens, das Familien sozial unterstützt.

Sie hat schon immer Kurzgeschichten geschrieben und international Vorlesungen über die Kunst und das Unbewusste gehalten. Mit The Canterbury Papers (dt. Die Gesandte der Löwin) veröffentliche sie 2003 ihren ersten historischen Roman.

Judith Healey lebt in Minneapolis, Minnesota und beschäftigt sich gerne mit mittelalterlicher Geschichte.

Historische Romane von Judith Healey: