Juan Gabriel Vásquez

Der kolumbianische Schrifsteller Juan Gabriel Vásquez wurde 1973 in der Hauptstadt Bogotá geboren und studierte lateinamerikanische Literatur an der Sorbonne in Paris. Er übersetzte Romane von Victor Hugo, E. M. Forster und John Dos Passos ins Spanische und hat auch preisgekrönte Erzählungen und Essays herausgebracht.

Zu seinen eigenen Romanen, die in 14 Spachen übersetzt wurden, gehört der Roman Los informantes (dt. Die Informanten), der hochgelobt wurde mit dem er international bekannt wurde. In seinem Roman Historia secreta de Costaguana (dt. Die geheime Geschichte Costaguanas) geht es unter anderem um den Bau des Panamakanals. Sein letzter Roman El ruido de las cosas al caer wurde aus 600 eingesandten Manuskripten ausgewählt und mit dem Premio Alfaguasa de Novela ausgezeichnet, einem der wichtigsten Literaturpreise des spanischsprachigen Raumes.

Juan Gabriel Vásquez lebt mit seiner Frau und zwei Töchtern seit 1999 in Barcelona.

Historische Romane von Juan Gabriel Vásquez:

Weitere Romane von Juan Gabriel Vásquez:

  • (2001) Los amantes de Todos los Santos
  • (2004) Die Informanten
    Los informantes
  • (2009) El arte de la distorsión
  • (2011) El ruido de las cosas al caer