Joseph Kanon

Der us-amerikanische Schriftsteller Joseph Kanon wurde 1946 in Pennsylvania geboren und studierte an der Harvard University in Cambridge und ebendort auch am Trinity College. Schon als Student veröffentlichte er seine ersten Geschichten, zumeist in der literarischen Zeitschrift The Atlantic Monthly.

Später war er für mehrere Jahre der Leiter der Verlage Houghton Mifflin und E. P. Dutton in New York. 1995 wandte er sich selbst dem Schreiben zu und verfasste mit seinem ersten Roman Los Alamos (dt. Die Tage vor Los Alamos) direkt einen Bestseller, der auch mit dem Edgar Award ausgezeichnet wurde. In seinen Romanen nimmt er stets reale Ereignisse als Hintergrund für seine Kriminalgeschichten.

Sein Roman The Good German (dt. In den Ruinen von Berlin) von 2001 wurde 2006 unter der Regie von Steven Soderbergh mit George Clooney und Cate Blanchett verfilmt.

Joseph Kanon ist verheiratet mit der Literaturagentin Robin Straus und Vater von zwei Kindern. Sie leben in New York. Kanon ist neben vielen Auszeichnungen auch Träger des Anne Frank Human Writers Award.

Historische Romane von Joseph Kanon:

Weitere Romane von Joseph Kanon:

  • (1999) Der verlorene Spion 
    The Prodigal Spy

Mehr über Joseph Kanon: