Jonathan Crown

Jonathan Crown ist ein Pseudonym des Journalisten Christian Kämmerling. Er wurde 1953 in Berlin geboren trat 1990 mit in die Gründungsredaktion des SZ-Magazins ein. 1996 übernahm er mit Ulf Poschardt die Chefredaktion. 2000 mussten beide das Magazin verlassen, nachdem sie einen Medienskandal wegen gefälschten Interviews des Hollywood-Reporters Tom Kummer provoziert hatten.

Von 2003 bis 2004 war er als Autor für die Weltwoche tätig. 2004 entwickelte er für die Verlagsgruppe Handelsblatt die Beilage Why not!, 2006 für die Frankfurter Allgemeine Zeitung das Comeback des FAZ-Magazins. Von 2004 bis 2007 war er Medienberater des Red Bull-Begründers Dietrich Mateschitz.

Seit 2005 ist Kämmerling Geschäftsführer der Kreativagentur Contirx GmbH in Zug in der Schweiz und berät Wirtschaftsunternehmen in ganz Europa.

Christian Kämmerling ist mit der ehemaligen Chefredakteurin der größten Schweizer Frauenzeitschrift annabelle, Lisa Feldmann, verheiratet. Sie haben zwei Kinder und leben in Zürich und in Saint-Paul de Venice. Er ist Mitglied des Art Directors Club und Jurymitglied der Lead Academy.

2014 erschien unter dem Pseudonym Jonathan Crown der viel beachtete Roman Sirius, der die Geschichte eines Hundes während der Nazizeit erzählt.

Historische Romane von Jonathan Crown: