Jenna Blum

Die us-amerikanische Schriftstellerin Jenna Blum wurde 1970 geboren und ist die Tochter eines jüdischen  Vaters und einer halb-deutschen Mutter. Schon mnit vierzehn  Jahren nahm sie mit ihrer ersten Kurzgeschichte an einem Wettbewerb teil und belegte sofort den dritten Platz. Mit sechzehn gewann sie den ersten Preis mit ihrer Geschichte The Legacy of Frank Finklestein.

Sie studierte am Kenyon College und schloss ihr Studium 1997 an der Boston University als Master ab. Ihre Herkunft motivierte sie, für vier in Minnesota bei der Shoah Foundation von Steven Spielberg zu arbeiten, was sie auch zu ihrem ersten Roman Those Who Save Us (dt. Die uns lieben) inspirierte, die Frage im Hintergrund habend, wie sie sich selbst zu Zeiten des Nazi-Regimes verhalten hätte. Der Roman wurde ein New York Times Bestseller und wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet.

Jenna Blum schreibt neben ihren Romanen für verschiedene Zeitschriften und ihre Kurzgeschichten und Reportagen erschienen in vielen regelmäßig erscheinenden Publikationen wie Faultline, The Kenyon Review, Glamour, Mademoiselle und The Improper Bostonian. Seit 1997 unterrichtet sie Kreatives Schreiben und gibt auch Workshops zu diesem Thema.

Sie schreibt seit über zwanzig Jahren regelmäßig für den Grub Daily und lebt und arbeitet in Boston. Ein dritter Romane ist in Arbeit.

Historische Romane von Jenna Blum:

Weitere Romane von Jenna Blum:

  • (2010) The Stormchasers

Mehr über Jenna Blum: