Jelle Behnert

Die Autorin Jelle Behnert wurde 1962 in Bremerhaven geboren und studierte Publizistik und Literaturwissenschaften in Berlin. Danach schrieb sie unter anderem für das Zeit-Magazin und verfasste Features für den Hörfunk und auch Drehbücher.

Ihr erster Roman Liebe, Steine, Scherben erschien 2013 und beschreibt den Sommer 1977, als die RAF Deutschland in Angst und Schrecken versetzte. Für diesen Roman wurde sie mit dem Klaus-Michael-Kühne-Preis für das Beste Romandebüt des Harbour Front Literaturfestivals in Hamburg ausgezeichnet.

Ihr zweiter Roman Das Haus der schwarzen Schwäne von 2017 ist ihr erster historischer Roman, der Ende des 17. Jahrhunderts spielt und in dem es um Spitzenklöppelei geht.

Jelle Behnert lebt und arbeitet in Berlin.

Historische Romane von Jelle Behnert:

Weitere Romane von Jelle Behnert:

  • (2013) Liebe, Steine, Scherben