Jean-Baptiste Del Amo

Der französische Schriftsteller Jean-Baptiste Del Amo wurde 1981 in Toulouse geboren. 2006 erhielt er den Preis für junge französischsprachige Schriftsteller für seine Novelle Ne rien faire, écrite à partir, die er während seines Aufenthaltes in Afrika mit einem Verein gegen HIV gemacht hat.

2008 erschien sein erster Roman Une éducation libertine (dt. Die Erziehung), für den er von den Kritikern gelobt wurde und der den Prix Lurent-Bonelli Virgin-Lire bekam. Der Roman kam auch in die Endauswahl für den Prix Goncourt und gewann ihn 2009 für den Besten Debütroman. Im selben Jahr wurde ihm von der Académie française der Prix François Mauriac und der Prix Fénéon des Universités de Paris verliehen.

Im Jahr 2010 erschien sein zweiter Roman Le Sel (dt. Das Salz). 2010/11 war er Stipendiat der Villa Medici und erhielt 2012 ein Stipendium der Lagardère-Stiftung.

Jean-Baptiste Del Amo lebt in Montpellier. Seine Bücher wurden ins Deutsche, Rumänische, Italienische und Spanische übersetzt.

Historische Romane von Jean-Baptiste Del Amo:

Weitere Romane von Jean-Baptiste Del Amo:

  • (2010) Das Salz
    Le Sel
  • (2013) Pornographia