Jane Jakeman

Die walisische Schriftstellerin Jane Jakeman studierte Englisch in Birmingham und Kunstgeschichte in Oxford, was sie mit Promotion abschloss. Zunächst arbeitete sie einige Zeit in verschiedenen Bibliotheken und war auch Bibliothekarin des Oxford English Dictionary, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete.

Sie hat zahlreiche Artikel und Buchbesprechungen in Journalen und Zeitungen wie New Statesman, Oxford Magazine und Sunday Times veröffentlicht. Zudem hat sie eine Reihe von Interviews mit Schriftstellern im Independent geführt, für den sie regelmäßig Krimis rezensiert.

Neben einem historischen Rezeptbuch Kidders Receipts von 2001 mit Rezeoten aus dem 18. Jahrhundert hat sie auch einige historische und nicht-historische Kriminalromane veröffentlicht, von denen auch einige auf Deutsch erschienen sind.

Jane Jakeman lebt mit ihrem Mann, einem Ägyptologen, und ihren beiden Siamkatzen in Oxford.

Historische Romane von Jane Jakeman:

  • Claude Monet-Reihe:
  • (2002) In the Kingdom of Mists
  • (2006) In the City of Dark Waters

Weitere Romane von Jane Jakeman:

  • Cecile Galant-Reihe:
  • (2001) Der Lavendelfriedhof
    Death in the South of France
  • (2003) Death at Versailles

Einzelromane:

  • (2007) Death in Cognac
  • (2011) The Emerald Table