James Fenimore Cooper

James F. Cooper schrieb sowohl Indianer-, See- und Grenzerromane, als auch kritische Essays und Satiren über Amerika und Europa. Er gilt als Begründer des historischen Romans in der US-amerikanischen Literatur. Er wurde 1789 in den USA, in Burlington, New Jersey, geboren und starb 1851 in Cooperstown, New York.

Cooper ließ erst im Jahr 1826 dem väterlichen Namen den Namen der Mutter, Fenimore, hinzufügen. 

Historische Romane von James Fenimore Cooper:

  • Lederstrumpf-Reihe:
    The Leatherstocking Tales
    • (1823) Lederstrumpf oder Die Pioniere (auch: Die Ansiedler)
      The Pioneers; or The Sources of the Susquehanna. A Descriptive Tale
    • (1826) Der letzte Mohikaner
      The Last of the Mohicans. A Narrative of 1757.
    • (1827) Wildsteller oder Die Prärie (auch: Die Steppe)
      The Prairie
    • (1840) Der Pfadfinder (auch Das Inlandmeer)
      The Pathfinder; or The Inland Sea
    • (1841) Der Wildtöter (auch: Der Hirschtöter)
      The Deerslayer; or The First War Path
  • Die Littlepage-Manuskripte:
    The Littlepage Manuscripts
    • (1845) Satanstoe
    • (1845) The Chainbearer
    • (1846) The Redskins
  • weitere Bücher:
    • (1820) Precaution: or Prevention is better then Cure?
    • (1821) The Spy: A Tale of the Neutral Ground
    • Tales for Fifteen (Stories)
    • (1823) The Pilot: A Tale of the Sea
    • (1825) Lionel Lincoln; or The Leaguer of Boston
    • (1848) Jack Tier; or The Florida Reefs (Captain Spike; or The Islets of the Gulf)
    • (1848) The Oak Openings; or The Bee-Hunter
    • (1849) The Sea Lions: The Lost Sealers
    • (1850) The Ways of the Hour