Jacek Dehnel

Der polnische Schriftsteller Jacek Dehnel wurde 1980 in Danzig geboren und besuchte das Stefan Zeromski-Gymnasium in Oliva. Anschließend studierte er Polnische Sprache und Literatur in Warschau.

Seitdem arbeitet er als Lyriker, Prosaist, Übersetzer und Maler. Sein erster Band mit Gedichten erschien 2004, seine erster Roman bereits 1999. International bekannt wurde er mit dem Roman Lala (dt. Lala) aus dem Jahr 2006. Dehnel hat für seine Werke zahlreiche Preise erhalten, so den Koscielski-Preis 2005 und den Paszport Polityki des polnischen Wochenmagazins Polityka im Jahr 2007. Sein Gedichtband Ekran kontrolny (dt. Kontrollbildschirm) von 2010 wurde im selben Jahr für die bedeutendste literarische Auszeichnung in Polen, den Nike-Literaturpreis, nominiert.

Neben seinen zahlreichen Kurzgeschichten hat er auch Essays und Sachbücher veröffentlicht und Übersetzungen gemacht, darunter von F. Scott Fitzgeralds The Great Gatsby (dt. Der Große Gatsby).

Jacek Dehnel lebt und arbeitet in Warschau. Seine Werke werden meist von Renate Schmidgall ins Deutsche übersetzt.

Historische Romane von Jacek Dehnel: