Schnellübersicht der aktuellen Histo-Couch

Die Flügel der Freiheit von Tilman Röhrig

Im Auftrag seines Meisters Lucas Cranach soll Barthel Briefe an Martin Luther überbringen. Wie befürchtet erhält Luther Nachricht, dass radikale Kräfte seine Reformation gefährden. Deshalb will er so schnell es geht nach Wittenberg zurückkehren. Während es ihm dort gelingt, seine Schriften und Predigten endlich praktisch umzusetzen, erstarken seine Gegenspieler wieder. Vor allem sein einstiger Weggefährte Thomas Müntzer begibt sich auf einen riskanten Weg. Für Christina Wohlgemuth "uneingeschränkt empfehlenswert"!

Interview mit Eva Wahrburg

"Geschichten sind manchmal wie Weine und brauchen Zeit" - Die Histo-Couch im Interview mit Eva Wahrburg über Rosen im Winter, Jane Eyre und David Hume

Historikus vor fünf: Räuberleben

Der Räuber Hannikel ist gefürchtet und Ende des 18. Jahrhunderts mit seinen loyalsten Männern und ihren Familien auf der Flucht. Jacob Schäffer, der Oberamtmann von Sulz, ist nach einem Ehrenmord Hannikel auf der Spur. Und Rita Dell'Agnese krönte mit ihrer Rezension den Roman zum Historikus März 2012 mit "feinfühlig und detailliert beobachtet".

Weitere aktuelle Besprechungen im März auf der Histo-Couch:

Tod am Nord-Ostsee-Kanal von Anja Marschall

Brunsbüttel 1894: Als sich ein tödlicher Unfall auf der Baustelle des Nord-Ostsee-Kanals ereignet, wird Kriminalinspektor Hauke Sötje an die Elbe geschickt, um den Vorfall zu untersuchen. War es ein Unfall oder gar Sabotage am prestigeträchtigsten Bauprojekt der Welt, das schon bald von Kaiser Wilhelm II. höchstpersönlich eröffnet werden soll? Ein Attentäter und die hübsche Tochter des Unternehmers Jennings verwickeln Sötje in einen Fall, der nicht nur das Leben Wilhelms II., sondern das gesamte junge Kaiserreich bedroht. "Akribisch recherchiert", lobt Carsten Jaehner.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Kaiserreiche

Der Jahrhunderttraum von Richard Dübell

Deutschland 1891: Die Geschwister Otto, Amalie und Levin von Briest sehen der Wende zum neuen Jahrhundert entgegen und all ihren Verheißungen. Erste Flugzeuge und Zeppeline begeistern die Massen, und Levin von Briest findet darin seine große Bestimmung. Otto hadert mit seiner adeligen Herkunft, er möchte Detektiv werden. Amalie von Briest ist dagegen noch auf der Suche nach ihrem Schicksal – sie träumt von der großen Liebe und merkt nicht, dass sie sie vielleicht schon längst gefunden hat ... "Keine Langeweile" hatte Annette Gloser.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Kaiserreiche

Die dunklen Krieger von Bernard Cornwell

Ein brüchiger Friede herrscht in England. Das Königreich Mercia im Norden wird nun von Æthelflæd regiert, Tochter des verstorbenen Königs Alfred. An der Nordgrenze des Landes hat sie ihren erfahrensten Kriegsherren installiert, Uhtred ist sein Name. Und aus dem Norden kommt auch der Feind, ein mächtiges Heer aus Iren und Nordmännern, angeführt vom furchtbaren Ragnall Iverson. Ragnall hat einen Bruder, mit dem Uhtred sich in der Vergangenheit schon gemessen hat, den er als Krieger achtet und dem er seine Tochter zur Frau gegeben hat. "Hervorragend", urteilt Carsten Jaehner.

» mehr historische Romane aus der Epoche Das Hochmittelalter

Der Dornengarten von Eva Wahrburg

1824: Um nicht enteignet zu werden, muss die scheue Erbin eines verarmten Gutes den von der Kirche entsandten Restaurator Herwegh bei sich aufnehmen. Maria von Eschweih, die von einem Priester sinnesfeindlich erzogen wurde, hat gelernt, Männer zu fürchten. Mit Herwegh wird ein Albtraum für sie wahr, denn er entpuppt sich als zynischer Rohling, der es gewohnt ist, Frauen körperlich zu benutzen. "Ein gelungenes Debüt", meint Karin Speck.

» mehr historische Romane aus der Epoche Das Bürgertum