Schnellübersicht der aktuellen Histo-Couch

Die Salbenmacherin und der Bettelknabe von Silvia Stolzenburg

Der elfjährige Waisenjunge Jona ist ein Bettler und ein Dieb. Als er im Februar 1409 in Nürnberg ankommt, ist sein Leben kaum mehr einen Pfifferling wert. Jona kann sein Glück kaum fassen, als ihm ein reicher Städter etwas zu essen und ein Lager für die Nacht anbietet. Allerdings fordert dieser dafür eine Gegenleistung. Jona willigt ein und gerät damit in einen Strudel aus Täuschung und Gewalt, in den schon bald auch die Salbenmacherin Olivera hineingezogen wird, die den Bettelknaben halb totgeschlagen in ihrem Hinterhof findet ... "Spannend und gelungen", findet Karin Speck.

Interview mit Gudrun Maria Krickl

"Ich habe unzählige Ideen, die ich verwirklichen möchte" - Die Histo-Couch im Interview mit Gudrun Maria Krickl über den Dreißigjährigen Krieg, ihre Sachbücher und ihre Arbeitsweise

Historikus vor fünf: Der dunkle Thron

Im Oktober 2011 war ein Roman Historikus, der der vierte teil der inzwischen fünfteiligen Waringham-Reihe von Rebecca Gablé ist. Er spielt im London des Jahres 1529 und erzählt die Geschichte des vierzehnjährigen Nick of Waringham, der eine heruntergewirtschaftete Baronie und den Groll des Königs Henry VIII. erbt. Letzterer will sich von der katholischen Kirche lossagen, um sich von der Königin scheiden zu lassen. "Ein Vorbild für alle historischen Romane", schwärmte Dirk Jaehner.

weitere aktuelle Besprechungen auf der Histo-Couch:

Das Lächeln des Harlekins von Joanne Harris

Im 17. Jahrhundert. Nach einer wilden Jugend bei vagabundierenden Schaustellern hat sich die ehemalige Trapezkünstlerin Juliette als Nonne in eine kleine Inselabtei zurückgezogen. Ihre Tochter Fleur ist die einzige Erinnerung an ihr früheres Leben und an LeMerle, den Mann ihres Lebens, der sie so grausam verraten hat. Als jedoch die Äbtissin stirbt und ein zwölfjähriges ehrgeiziges Mädchen an ihre Stelle berufen wird, ist es mit dem Frieden in dem kleinen Inselkloster vorbei. Denn die neue Äbtissin wird von ihrem Beichtvater begleitet, und der ist kein andere als LeMerle... Rita Dell'Agnese hatte "wunderbare Unterhaltung".

» mehr historische Romane aus der Epoche Der Absolutismus

Sharpes Trophäe von Bernard Cornwell

Spanien, Juli 1809. Die französischen Truppen ziehen mit einer besonderen Standarte nach Talavera: einem prächtig vergoldeten Adler, Symbol ihrer militärischen Triumphe. Sie hüten ihn wie einen Schatz, denn sein Verlust wäre ein herber Schlag für ihre Kampfmoral. Nur einer von Frankreichs Feinden könnte es wagen, diese Trophäe zu stehlen: Richard Sharpe. Und den reizt nichts mehr als eine scheinbar unlösbare Aufgabe … "Überzeugend und nie langweilig", zeigt sich Christina Wohlgemuth beeindruckt.

» mehr historische Romane aus der Epoche Das Zeitalter Napoleons

Gestorbenes Land von Hartmut Schatte

Ridolf Feldbergers familiäre Wurzeln liegen im Mecklenburgischen; geboren wurde er im zaristischen Russland; gelebt und gearbeitet hat er im russischen Baltikum und im reichsdeutschen Ostpreußen. Die Kriegsfurie vertrieb ihn aus seinem geliebten Tilsit an der Memel, zerstörte sein östliches Paradies; in Neubrandenburg fand er nach vielen Irrungen und Wirrungen ein neues Zuhause. Trotz dramatischer Zeitumstände bewahrte er sich stets einen optimistischen, heiteren Blick auf die Welt. "Ein großartiges Leseerlebnis", genoss Annette Gloser.

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege

Die Blutlüge von Christiane Gref

»Es ist Beize«, erklärt der Tischlergeselle Ludwig Tessnow im Jahre 1898 in Greifswald die dunklen Flecken auf seinem Sonntagsanzug und wird von der Polizei auf freien Fuß gesetzt. Die Anklage lautet auf zweifachen Kindsmord, eine grausige Tat, die niemanden unberührt lässt. Ludwig Tessnow zieht um, mordet abermals und wird verhaftet. Doch dieses Mal ist alles anders. Der Wissenschaftler Paul Uhlenhuth tritt überraschend auf den Plan und stellt der Polizei seine neue Methode zur Bluterkennung, den Präzipitin-Test, vor. Für Jörg Kijanski "aus mehreren Gründen lesenswert".

» mehr historische Romane aus der Epoche Die Weltkriege