Historische Romane über den Kolonialismus

Seite:

In weiter Ferne die Hunde von Gil Adamson

92 (1 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2009,400 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

1903, in der Wildnis Montanas: Die 19-jährige Mary rennt nachts durch die Wälder. Sie befindet sich in einer ausweglosen Situation - sie hat kurz nach der Geburt ihr Kind verloren, ihren untreuen Ehemann erschossen und wird von seinen beiden gewalttätigen Brüdern gejagt. Getrieben von der Abscheu über ihre Tat und der Angst vor ihren Verfolgern, beginnt Mary eine abenteuerliche Flucht durch die Wildnis. Erst als sie am Rande der Erschöpfung von einem Einsiedler aufgelesen wird, weicht die Panik langsam einer neuer Zuversicht und einem Gefühl von Freiheit. [...]

direkt zum Buch Gil Adamson: In weiter Ferne die Hunde

Die Marchesa Rezension, Buchbesprechungvon Simonetta Agnello Hornby

69 (7 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2006,400 Seiten

auf 6 Merkzetteln,
in 10 Bücherregalen.

Es soll ein Fest werden, das den Gästen und den Einwohnern des kleinen sizilianischen Ortes Sarentini unvergeßlich im Gedächtnis bleibt. So wird die Taufe der kleinen Baronesse Costanza Safamita zu einem prächtigen Ereignis im Palazzo und auf der Piazza unter duftenden Oleanderbäumen und blühendem Jasmin. Es ist das Jahr 1859, und wenigstens für einen Tag soll die Feier die Sorge um die politischen Unruhen auf der Insel vertreiben. Dem kleinen Mädchen wird nie wieder so viel Aufmerksamkeit und Wohlwollen beschieden sein. Entspricht sie doch mit ihrer unbändigen Natürlichkeit und dem fragwürdigen roten Haar so gar nicht dem Ideal der eleganten aristokratischen Gesellschaft Palermos. Dabei ahnt niemand etwas von dem Schatten, der über ihrer Herkunft liegt, und von dem düsteren Geheimnis, das die Familie Safamita hinter ihrer prunkvollen Maske zu verbergen hofft. [...]

direkt zum Buch Simonetta Agnello Hornby: Die Marchesa

Fortunas Tochter von Isabel Allende

87 (13 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2000,482 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Der Roman erzählt die bewegte Geschichte von Eliza Sommers, einer lebenshungrigen jungen Frau, die Mitte des 19. Jahrhunderts zwischen zwei Kulturen lebt: in Chile und Kalifornien.Als chilenisches Findelkind in der Obhut einer englischen Familie in Valparaiso aufgewachsen, bricht sie, kaum 17-jährig, aus ihrer wohlbehüteten Welt aus.Die Suche nach ihrem Geliebten Joaquin Andieta, einem nicht gesellschaftsfähigen jungen Mann, der dem Sog des kalifornischen Goldrauschs nicht widerstehen konnte, macht aus dem unerfahrenen Mädchen eine selbstbewußte Frau - und am Ende ihrer Odyssee ist Eliza endlich ganz bei sich und in der Welt: Ya soy libre! [...]

direkt zum Buch Isabel Allende: Fortunas Tochter

Die Quellen der Sehnsucht von Ellen Alpsten

16 (3 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2008,400 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Die wahre Geschichte zweier Liebender auf der Suche nach dem letzten Geheimnis des dunklen Kontinents: [...]

direkt zum Buch Ellen Alpsten: Die Quellen der Sehnsucht

Schlagwörter

Flamme von Jamaika Rezension, Buchbesprechungvon Martina André

68 (13 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2013,700 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Er kämpft um seine Freiheit. Beide kämpfen sie um ihre Liebe. Jamaika 1831. Die exotische Karibikinsel steht kurz vor einer Sklavenrebellion, als die deutsche Kaufmannstochter Helena Huvstedt eine für sie völlig fremde Welt betritt: schwülheißes Klima, Sklavenmärkte, Vodoo-Zauber. Hier will sie den attraktiven Edward Blake heiraten, Sohn und einziger Erbe eines reichen Plantagenbesitzers. Doch ein dunkles Familiengeheimnis und Edwards sittenloses Verhalten lassen sie schon bald an ihrem Glück zweifeln. Bei dem Versuch, Edward und seinem brutalen Vater zu entkommen, gerät Lena in die Fänge einer Rebellenorganisation. Ihr Anführer ist der charismatische Jess. Lenas anfängliche Furcht, wandelt sich in Begehren. Mit Jess erfährt sie zum ersten Mal, was wahre Liebe bedeutet. Und sie trifft eine folgenschwere Entscheidung: Um ihn zu retten, kehrt sie zurück in die Höhle des Löwen ... [...]

direkt zum Buch Martina André: Flamme von Jamaika

Schlagwörter

Omer-Pascha Latas von Ivo Andric

(keine Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:1979,361 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Sarajevo im Jahr 1850: Der osmanische Sultan schickt seinen Oberbefehlshaber, Omer-Pascha Latas, um die aufrührerische Provinz zu bändigen. Omer-Pascha, von Geburt kroatischer Christ, grausam und hochintelligent, genügt ein einziges Jahr, um die Bosnier das Fürchten zu lehren. An seinem Schicksal und dem der Angehörigen seines Hofes wird die ganze Tragik der Emigranten deutlich, zeigt sich der Gegensatz zwischen der europäischen Welt, der sie entstammen, und der orientalischen Welt, der sie nun angehören. [...]

direkt zum Buch Ivo Andric: Omer-Pascha Latas

Schlagwörter

Die Lachsfischerin Rezension, Buchbesprechungvon Eeva-Kaarina Aronen

Tipp der Redaktion
72 (6 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2007,363 Seiten

auf 7 Merkzetteln,
in 5 Bücherregalen.

Finnland, Ende des 19. Jahrhunderts: Nahe der Grenze zu Russland lebt die wohlsituierte Familie Renfors. Die selbstbewusste Schwester des Fabrikanten Renfors, Maria, ist der starren Routine des Alltags überdrüssig. Eine Begegnung mit Jaakko Kuisma, einem Händler aus Karelien, verändert jedoch ihr Leben von einem Tag auf den anderen. Maria macht sich alleine auf, um in den unwegsamen Regionen Kareliens nach diesem Mann zu suchen, dessen kalte Augen eine solch merkwürdige Faszination auf sie ausgeübt haben. Mit ihrer Suche nach Jaakko Kuisma löst sie jedoch dramatische Ereignisse aus. In der Abgeschiedenheit Weißmeerkareliens kommen schließlich zwei Männer um, und es ist Maria, die sich für den Tod der beiden schuldig fühlt. Sie kehrt völlig verändert in ihre Heimat zurück... [...]

direkt zum Buch Eeva-Kaarina Aronen: Die Lachsfischerin

Ein Koffer voller Träume von Lynn Austin

(keine Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2010,416 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Schweden, um 1900. Nach dem Tod ihrer Eltern scheint den drei Schwestern Elin, Kirsten und Sofia das Leben auf ihrem Hof trist und grau. Elin, die ein dunkles Geheimnis in ihrem Herzen bewahrt, setzt all ihre Hoffnung auf einen Neuanfang bei Verwandten in Amerika. Zusammen mit ihren Schwestern macht sie sich auf den gefährlichen Weg in die neue Welt. Doch Amerika empfängt sie nicht mit offenen Armen und der Neubeginn wird schwerer als erwartet. Jede der Schwestern sieht sich vor große innere und äußere Herausforderungen gestellt. Wird es den jungen Frauen gelingen, endlich ihr Glück und ein neues Zuhause zu finden? Werden sich ihre Träume erfüllen? [...]

direkt zum Buch Lynn Austin: Ein Koffer voller Träume

Schlagwörter

Ein Fenster ins Leben von Lynn Austin

94 (1 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2011,432 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

1893: Violet Hayes träumt vom großen Abenteuer, von der wahren Liebe, vom echten Leben. Die Weltausstellung in Chicago liefert der Tochter aus gutem Hause den perfekten Vorwand, der Obhut ihres Vaters zu entkommen und ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. Zumal sie gerade herausfinden musste, dass ihr gesamtes Leben auf einer Lüge basiert. Doch gänzlich frei ist Violet auch in Chicago nicht. Sie wohnt bei ihrer tiefgläubigen Großmutter, die ganz eigene Vorstellungen davon hat, wie ihre Enkelin ihr Leben gestalten sollte. Und auch ihre drei Großtanten, die unterschiedlicher kaum sein könnten, versuchen Violet für ihr jeweiliges Lebenskonzept zu begeistern. Violet hat die Qual der Wahl. Was möchte sie werden: Heilige, Suffragette, Dame der Gesellschaft? Oder doch lieber Detektivin? Und welchem ihrer Verehrer soll sie ihr Herz öffnen? Chicago eröffnet Violet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Doch ihren eigenen Weg zu finden, erweist sich als das größte Abenteuer ... [...]

direkt zum Buch Lynn Austin: Ein Fenster ins Leben

Schlagwörter

Die Teemeisterin von Ellis Avery

80 (8 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2008,576 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Japan in den 1870er Jahren: Niemals hätte Yukako ihren Vater bitten können, die Geheimnisse des Teewegs preiszugeben. Nur Männer durften dieses Ritual zelebrieren. Und so bleibt ihr nur eines: der Unterweisung der Novizen versteckt hinter einer Gitterwand zu lauschen. Als der Teemeister davon erfährt, dass sie ihr Wissen nicht nur an Aurelia, ihre Dienerin, sondern auch an eine Geisha weitergegeben hat, stellt er seine Tochter wutentbrannt zur Rede: Sie stehle ihm die Rolle und der japanischen Kultur eine ihrer bedeutendsten Traditionen. Zur Strafe verheiratet er sie mit einem Mann, der die Familie bald in den Ruin treibt. Bis Yukako sich mutig zur Teemeisterin ernennt und die ersten Handlungsreisenden aus dem fernen Westen für Geld im Teeweg unterrichtet. Ihre Dienerin ist als Übersetzerin und engste Vertraute immer an ihrer Seite. Doch das Glück ist den beiden Frauen nicht lange hold, denn plötzlich verlieben sie sich in denselben Mann... [...]

direkt zum Buch Ellis Avery: Die Teemeisterin

Schlagwörter

Seite: