Historische Romane über Bürgertum / Biedermeier

Seite:

Die Marchesa Rezension, Buchbesprechungvon Simonetta Agnello Hornby

69 (7 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2006,400 Seiten

auf 6 Merkzetteln,
in 10 Bücherregalen.

Es soll ein Fest werden, das den Gästen und den Einwohnern des kleinen sizilianischen Ortes Sarentini unvergeßlich im Gedächtnis bleibt. So wird die Taufe der kleinen Baronesse Costanza Safamita zu einem prächtigen Ereignis im Palazzo und auf der Piazza unter duftenden Oleanderbäumen und blühendem Jasmin. Es ist das Jahr 1859, und wenigstens für einen Tag soll die Feier die Sorge um die politischen Unruhen auf der Insel vertreiben. Dem kleinen Mädchen wird nie wieder so viel Aufmerksamkeit und Wohlwollen beschieden sein. Entspricht sie doch mit ihrer unbändigen Natürlichkeit und dem fragwürdigen roten Haar so gar nicht dem Ideal der eleganten aristokratischen Gesellschaft Palermos. Dabei ahnt niemand etwas von dem Schatten, der über ihrer Herkunft liegt, und von dem düsteren Geheimnis, das die Familie Safamita hinter ihrer prunkvollen Maske zu verbergen hofft. [...]

direkt zum Buch Simonetta Agnello Hornby: Die Marchesa

Ein ungezähmtes Mädchen Rezension, Buchbesprechungvon Simona Ahrnstedt

87 (13 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2012,528 Seiten

auf 7 Merkzetteln,
in 9 Bücherregalen.

Im Dezember 1880 begegnen sie sich zum ersten Mal: Beatrice Löwenström, die nach dem Tod ihrer Eltern das biedere Heim des Onkels kaum verlassen hat, und der so wohlhabende wie charismatische Seth Hammerstaal werden einander in der Stockholmer Oper vorgestellt - zwischen ihnen knistert es auf Anhieb. Danach kreuzen sich ihre Wege immer wieder: auf Bällen, Jagdausflügen und Landpartien. Bald erkennt Beatrice, dass sie und Seth mehr verbindet als bloße Leidenschaft. Dabei ahnt sie nicht, dass ihr Onkel sie längst dem hartherzigen Grafen Rosenschöld versprochen hat und dass dem jedes Mittel recht ist, seine Ansprüche an sie geltend zu machen und den rothaarigen Wirbelwind zu zähmen ... [...]

direkt zum Buch Simona Ahrnstedt: Ein ungezähmtes Mädchen

Schlagwörter

Der prüfende Blick Rezension, Buchbesprechungvon Gabrielle Alioth

Tipp der Redaktion
79 (4 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2007,234 Seiten

auf 2 Merkzetteln,
in 2 Bücherregalen.

Das Porträt der Malerin Angelica Kauffmann. [...]

direkt zum Buch Gabrielle Alioth: Der prüfende Blick

Schlagwörter

Aber die Mühlen, sie mahlen nicht mehr von Cäcilie Alt

(keine Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:1999,98 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Im Hunsrück, Mitte des 19. Jahrhunderts: Das ganze Dorf feiert die Hochzeit von Jakob und Mariejann, ein Fest in alter Tradition, mit Rauchfleisch, gekochtem Schinken und Sauerkraut, mit Rollkuchen und Apfelstreusel, mit dem Erzählen von besinnlichen und lustigen Gedichten. Ein Fest, auf dem natürlich auch ausgelassen getanzt wird zu den Klängen einer Ziehharmonika. Sie leben im Dorf das Leben in der Tradition eines alten Handwerks, sie beschreibt das Tagewerk der Menschen in der alten Vogtsmühle in seiner Vielfalt im Jahreskreislauf. Es sind beschwerliche Zeiten in der Mühle, aber es gibt auch Zufriedenheit unter den Menschen, Familienzusammenhalt und der Freude selbst über Kleinigkeiten des Alltags. Karl, der Maurer, ein Schwager von Mariejann, trinkt gerne mal ein Gläschen Schnaps über den Durst und beginnt bei solch einer Gelegenheit einen handfesten Streit, für den er im Gefängnis seine Strafe absitzen muss. Zudem gibt es eine unerfüllte Liebe, die mit der Flucht nach Amerika endet. [...]

direkt zum Buch Cäcilie Alt: Aber die Mühlen, sie mahlen nicht mehr

Schlagwörter

Die Erfindung des Gustav Lichtenberg Rezension, Buchbesprechungvon Ewald Arenz

Tipp der Redaktion
90 (9 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2004,223 Seiten

auf 7 Merkzetteln,
in 1 Bücherregal.

In einem vergessenen Archiv findet Ludwig Lang den Plan zu einer rätselhaften Erfindung. Er baut die seltsame Maschine nach, aber als sie zum ersten Mal läuft, passiert - nichts. Oder doch? Völlig unerwartet begegnet Ludwig seiner großen Liebe - Elsa, der schönen Geigerin. [...]

direkt zum Buch Ewald Arenz: Die Erfindung des Gustav Lichtenberg

Die Lachsfischerin Rezension, Buchbesprechungvon Eeva-Kaarina Aronen

Tipp der Redaktion
72 (6 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2007,363 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Finnland, Ende des 19. Jahrhunderts: Nahe der Grenze zu Russland lebt die wohlsituierte Familie Renfors. Die selbstbewusste Schwester des Fabrikanten Renfors, Maria, ist der starren Routine des Alltags überdrüssig. Eine Begegnung mit Jaakko Kuisma, einem Händler aus Karelien, verändert jedoch ihr Leben von einem Tag auf den anderen. Maria macht sich alleine auf, um in den unwegsamen Regionen Kareliens nach diesem Mann zu suchen, dessen kalte Augen eine solch merkwürdige Faszination auf sie ausgeübt haben. Mit ihrer Suche nach Jaakko Kuisma löst sie jedoch dramatische Ereignisse aus. In der Abgeschiedenheit Weißmeerkareliens kommen schließlich zwei Männer um, und es ist Maria, die sich für den Tod der beiden schuldig fühlt. Sie kehrt völlig verändert in ihre Heimat zurück... [...]

direkt zum Buch Eeva-Kaarina Aronen: Die Lachsfischerin

Das Bildnis der Baronin Rezension, Buchbesprechungvon Pierre Assouline

1 (1 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2010,320 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Im Herbst 1886 finden sich drei Rothschild-Brüder mit ihrer Schwester und einem Notar in einem Palais in Paris zusammen. Hier wird das Testament verlesen, in dem ihre vor einer Woche verstorbene Mutter genauestens festgelegt hat, wer was erbt, vom Jagdschloss über das Weingut bis zum Silberbesteck. Auf Wunsch der Geschwister findet das Zeremoniell in Gegenwart des Porträts statt, das der berühmte Ingres vor vierzig Jahren von ihrer Mutter gemalt hat und das Betty Rothschild als 40-Jährige zeigt. Was niemand - außer einem Bediensteten - ahnt: Bettys Geist, ihr Wesen, ihre Beobachtungskraft sind in das farbenprächtige Porträt übergegangen. Die Baronin ist tot, aber als Bild lebt sie weiter, hört und sieht alles, was rund um sie geschieht. [...]

direkt zum Buch Pierre Assouline: Das Bildnis der Baronin

Schlagwörter

Der Grenzgeher von Theo Auer

66 (3 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2012,535 Seiten

auf 1 Merkzettel,
in 3 Bücherregalen.

Ein Grenzgeher in vielerlei Hinsicht ist Johannes Hainz, der als Schmuggler mit Pottasche, Salz, Höllenstein und Perlen über die Grenzen von Bayern und Böhmen schleicht. Der in Bayern, Frankreich und Österreich als Kaufmann und bayerischer Agent agiert und der nicht zuletzt die Grenzen seiner Herkunft überwindet. Bis 1799 regierte in Bayern der greise Kurfürst Karl Theodor, der Zeit seiner Regentschaft Bayern das man damals noch mit ai schrieb gerne gegen ein anderes Herrschaftsgebiet eingetauscht hätte. Vor dem Hintergrund der französischen Revolution herrschte in allen anderen Regierungen Europas große Nervosität. Baiern, ein machtloser Staatstorso, war zu einer Schaukelpolitik zwischen den Großmächten gezwungen. Napoleon errang in Italien erste große Erfolge und persönlichen Reichtum, während nördlich der Alpen das österreichische Heer die Revolutionsarmee wieder zurück drängte. Erst unter der Führung Napoleons übernahm Frankreich die Herrschaft über fast ganz Europa. Vor diesem geschichtlichen Hintergrund erleben wir die Metamorphose eines einfachen, jungen Mannes aus dem Bayerwald, der zunächst mit Fleiß und Glück zu bescheidenem Wohlstand kommt und seine Familie rehabilitieren will. Dabei gerät er in die Schlachten des ersten Koalitionskriegs, befreundet sich mit General Michel Ney, dem späteren Duke d'Elchingen, folgt jenem an die Cote Azur und kommt dort auf abenteuerliche Weise zu Reichtum. Zurück in Bayern greift er in das politische Leben ein. Er unterstützt das Haus Wittelsbach, lässt sich auf haarsträubende Unternehmen ein, und hat ein gerüttelt Maß Anteil daran, dass aus dem Kurfürsten Max Josef IV. im Jahre 1806 König Max I. Josef wird. Er ist der verlängerte Arm des Minister Montgelas und nebenher ein erfolgreicher Unternehmer im bayerischen Wald. Wir erleben ihn als Schmuggler und Aschenbrenner im Bayerischen Wald und als Fischer auf dem Mittelmeer. Er spekuliert an der Pariser Börse, führt eine große Glashütte, schließlich agiert er als politischer Agent und kurfürstlicher Kämmerer. Dabei hilft er mit Baiern zu einem Königreich zu machen. Er erlebt die Säkularisation in Bayern, das gesellschaftliche Leben in Paris unter dem Kaiser Napoleon und begleitet die kurfürstlich/königliche Familie der Wittelsbacher in dramatischen Tagen. Immer aber bleibt er verbunden mit seiner Heimat, dem bayerischen Wald. [...]

direkt zum Buch Theo Auer: Der Grenzgeher

Schlagwörter

Friesenrebellion Rezension, Buchbesprechungvon Ocke Aukes

70 (1 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2015,272 Seiten

auf 3 Merkzetteln,
in keinem Bücherregal.

Borkum im Jahr 1811: Nach einem Salutschuss zu Napoleons Geburtstag glauben die Bewohner, die Insel werde beschossen, und geraten in Panik. Diese steigert sich noch, als tatsächlich ein englisches Schiff anlegt. Die Engländer suchen Deserteure, die sich auf Borkum verstecken sollen. Henri Lebon, der neue Kommandant der Insel, hat alle Hände voll zu tun, die Gemüter zu beruhigen und zwischen Engländern, Franzosen und den Inselbewohnern zu vermitteln. [...]

direkt zum Buch Ocke Aukes: Friesenrebellion

Schlagwörter

Wolfstraum Rezension, Buchbesprechungvon Angeline Bauer

99 (1 Stimmen) für

erstmals auf Deutsch:2012,236 Seiten

auf 5 Merkzetteln,
in 6 Bücherregalen.

Mitte des 19. Jahrhunderts: Annelie, die Tochter eines Holzmüllers, leidet sehr unter ihrem jähzornigen Vater, ihrem unberechenbaren älteren Bruder und dem aufdringlichen Gesellen Johannes. Nur ihr Bruder Lenz, der geistig zurückgeblieben ist und dem sie die Mutter ersetzt, hält sie noch auf dem Hof. Ihr einziges Glück im Leben ist ihre Liebe zu Martin. Durch eine Intrige von Johannes glaubt sie jedoch, dass ihre große Liebe eine andere heiraten wird. Als der berüchtigte Wilderer Georg Jennerwein in ihr Leben tritt, ändert sich ihr Dasein von heute auf morgen. Sie beschließt, mit ihm aus ihrem bisherigen Leben zu fliehen. Doch wird der draufgängerische Mann ihr Schicksal wirklich zum Besseren wenden? [...]

direkt zum Buch Angeline Bauer: Wolfstraum

Schlagwörter

Seite: